Video Fundstück: Mobo-Fahrer in Nöten

Gut abgehangen

Was da alles so auf dem Wasser unterwegs ist. Man könnte Angst bekommen. In Sneek versucht sich ein holländisches Mobo-Duo beim Wendemanöver im engen Kanal.

Spenden

5 Kommentare zu „Video Fundstück: Mobo-Fahrer in Nöten“

  1. avatar Hans C. sagt:

    Typisch “Binnenländer” ^^.
    Übermotorisiert und keine Geduld sind halt keine gute Verbindung.

    Wie viel Galoppstärken haben die da dran 250? o,O Wo brauch man das bzw kann man das überhaupt einsetzen. Ein wenig Welle und du zerstörst dein Boot, Rücken und den armen Surfer der doch gerade von dir gerettet werden sollte. Einfach Blödsinn bei einem Schlauchboot dieser Größe mehr als 100 hinten ran zu hängen. selbst 50 könnte man nur selten ausreizen.
    Wie viele J70 man mit 250 schleppen könnte… Ich schätze so ca 10 selbt bei einer 10. ^^

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

    • avatar Holgerson sagt:

      Das Schlauchboot ist sicher nicht übermotorisiert und mit den “Sitzen” kann man das Boot auch ausfahren, nur hilft das im Kanal alles wirklich wenig..

      Ich habe aber schön gelacht, also war es doch was wert .. 😉

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  2. avatar TBC sagt:

    Ja….hatte schon was. N Brüller war es auf alle Fälle wert…

    Übermotorisiert sei mal dahin gestellt, aber die Dinger lassen sich ohne Fahrt echt besch…. steuern. Zumindestens ist die Gasannahme sehr feinfühlig…wenn man es ein wenig übt.

    Übrigens Hans, die Leistung steht hinten dran, die Boote kommen aus einer Rennserie und zerstören ist bei den Dingern echt nicht leicht. Die können einiges ab.

    Die Überschrift hat was von Bildzeitungsniveau…..aber irgendwas ist ja immer……

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  3. avatar Alex sagt:

    Sicher haben die Herren ihre Einwilligung gegeben, der Internettgemeinde zur allgemeinen Belustigung zur Verfügung zu stehen. Ich hab nicht verstanden, was sie sagten.

    Ansonsten gilt:
    Nur weil eine Person mit mehreren anderen Personen abgelichtet wird, bedeutet dies nicht, dass sie auf ihr „Recht am eigenen Bild“ verzichtet. Daher kann auch jeder aus der Gruppe Herausgabe des Bildmaterials (§§ 1004 Abs. 1 S. 2 BGB analog iVm. §§ 823 Abs. 1, 249 S. 1 BGB), Vernichtung der Fotos nach §§ 37, 38 KUG oder gar Schadensersatz verlangen.
    (Quelle: http://www.rechtambild.de/2011/02/der-irrglaube-uber-gruppenfotos/)

    Immer wieder gerne dünnes Eis 😉

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *