Holländische Wettfahrtleitung schießt Loch in Flagge

Vorsicht! Hier wird scharf geschossen

Von Reinhard Schröder

Exakter Treffer. Ein schönes kreisrundes Loch im orangen Tuch. © Reinhard Schröder

Reinhard Schröder, Laser SB 3 Klassenboss, lässt die Saison Revue passieren. Dabei bleibt er bei einem ungewöhnlichen Ereignis auf der North Sea Week in Scheveningen hängen. Die Holländer schossen scharf!

Die North Sea Week ist eine Topveranstaltung: Grosse Felder, fast nur strahlender Sonnenschein und jeden Abend Livemusik. Unsere junge Klasse brachte 13 Schiffe an den Start und wir belegten hinter der ehemaligen Weltklasse-Matchracerin Klaartje Zuiderbaan Platz zwei.

Aber das eigentliche Kuriosum passierte am letzten Tag. Chaos beim Start auf der Sportbootbahn. Ein Schuss aus der Start-Pistole. Plötzlich wies die orange Flagge auf dem Startschiff ein Loch auf.

Das kam so: Das Durcheinander hatte angefangen mit der ungewöhnlichen Entscheidung, die Starttonne nicht wie üblich links vom Schiff sondern rechts auszulegen. Einige Segler waren irritiert.

Das Startschiff vor Scheveningen mit dem Loch in der Flagge. © Reinhard Schröder

Dazu addierte sich der Umstand, dass die Nordesee-Tide parallel zur Linie von Luv auf das Startschiff drückte.  Die linke Seite war zudem bevorteil, so dass sich das Feld vor dem Startschiff staute.

Bei kaum mehr als eineinhalb Windstärken zog das Startschiff die Boote an wie ein Magnet. Es gab kaum ein Entkommen, da das Hindernis samt langer Ankerkette deutlich größer war als die übliche Tonne.

Die folgenden Konfusion und Hektik auf dem Schiff der Wettfahrtleitung führte dazu, dass auf die eigene rote Fahne geschossen wurde. Die schießen offenbar scharf!

Die auf den Start folgende Melges 24 Klasse hatte danach offenbar Angst vor den schießwütigen Holländern. Sie trommelten so lange gegen ihre Rümpfe, bis deren Start abgebrochen wurde.

Durchlöcherte orange Flagge als stumme Warnung an die Segler. Hier wird scharf geschossen! © Reinhard Schröder

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Holländische Wettfahrtleitung schießt Loch in Flagge“

  1. avatar T.K. sagt:

    muss aber ein ganz schönnes Kaliber sein, bei dem Loch

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *