Wal-Kollision: Fahrtenyacht “Ishmael” vor Alaska versenkt

Angriff aus der Tiefe

Das Unglück vor einem Jahr. Vor Kapstadt springt ein Buckelwal auf eine Yacht. © Cape Town Sailing Academy

Der dritte Vollkontakt eines Wals mit einer Segelyacht in kürzester Zeit könnte fast darauf hindeuten, dass die großen Meeressäuger so verrückt geworden sind, wie in Frank Schätzings Roman-Bestseller „Der Schwarm“.

Medien in Alaska berichten, dass die Segelyacht „Ishmael“ ist Anfang July vor Hoonah/Alaska von einem Buckelwal versenkt worden Der 52-Jährige Skipper Ken Pierce aus Jonesport/Maine verlor seine 34 Fuß-Yacht, nachdem ihn der Wal attackiert hatte.

Video der spektakulären Wal-Attacke vor einem Jahr in Südafrika:

Das Schiff soll in fünf Minuten gesunken sein. Pierce und seine Frau Juanita Rass konnten sich gerade noch ihre Rettungswesten anziehen und einen Mayday-Ruf absetzten, bevor sie ins Wasser mussten. Sie hielten sich an einer Getränkekiste fest, bis sie von einer Charteryacht in der Nähe gerettet wurden.

Friedliche Coexistenz mit Seglern. Walflosse vor einer Yacht bei der Hamilton Islan Race Week. © Andrea Francolini/Audi HIRW

Der Skipper erzählt, dass sie bei sehr wenig Wind aus sicherer Entfernung eine Walgruppe beobachtet hatten, die mit ihrem typischen Blasen-Netz auf der Jagd nach Krill-Krebsen waren.

Plötzlich hätte sich aber ein Wal aus der Gruppe gelöst und sei auf sie zugeschwommen. Er habe das Schiff heftig unter Wasser am Kiel getroffen. Der habe sich gebogen, ein großes Leck verursacht und das Schiff schnell sinken lassen.

Das erfahrene US-Pärchen hat die vergangenen vier Jahre ihre Sommer in diesem Seegebiet verbracht. Sie hatten ihr Schiff in den fünf Wochen vor dem Vorfall überholt und waren am Unglückstag für den ersten Testschlag ausgelaufen.

Pierce glaubt, dass der Wal nicht von ihrer Anwesenheit wusste. Er hält Buckelwale nach wie vor für friedliche, anmutige Tiere. „Wenn man auf dem Wasser ist, können viele solcher Dinge passieren.“ Als nächstes will er sich ein größeres, stärkeres Schiff „vermutlich aus Stahl“ kaufen und wieder vor Alaska segeln.

„Ishmael“ wird er es wohl nicht mehr nennen. Er hatte den Namen vom Vorbesitzer übernommen. Bei Ishmael handelt es sich um die Erzähler-Figur der Moby-Dick-Geschichte. Der Matrose, der als einziger die Angriffe des weißen Wals überlebt hatte.

Im Mai diesen Jahres war eine Beneteau 35 von einem Wal entmastet worden. Und vor einem Jahr sprang ein Meeressäuger vor Kapstadt auf eine Segelyacht. Die spektakulären Bilder gingen um die Welt.

SR zum Thema Wal:

– Uwe Röttgering warnt vor zu vielen Walen auf See
– Kathrin Kadelbach war den großen Tieren beim Training vor Sydney sehr nahe gekommen
– Rockband sprengt Wal
– Flossengruß aus der Tiefe

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *