Wetterphänomen: Wenn die Fock plötzlich back schlägt

Dreher aus dem Nichts

Besonders Segler von Binnenseen kennen das Phänomen: Plötzlich fehlt der Gegendruck im Segel, der Bug schlägt herum und man liegt in Luv im Bach. Aber das scheint es auch auf dem Meer zu geben.

Der Franzose Eric Brezellec am Steuer der J/80 “Courriere Junior” ist etwas perplex, als ihm die Fock entgegen schlägt. Scheinbar aus dem Nichts wird er von einer heftigen Winddrehung erwischt, die das Schiff herum dreht. Die Crew hängt plötzlich in Lee an der Reling und wird ordentlich gewassert.

Die Drehung hat sich auf offener See offenbar kaum antizipieren lassen. Dabei ist Brezellec ein guter, erfahrener Steuermann. Offenbar segelte er bei einer äußerst instabilen Wetterlage.

Gott sei Dank kommt dieses Wetter-Phänomen nicht so häufig auf See vor. Es würde die Segelei doch ziemlich unentspannt machen.

Spenden
http://summercamp-borgwedel.de

Ein Kommentar „Wetterphänomen: Wenn die Fock plötzlich back schlägt“

  1. avatar Müller sagt:

    Is grad Pause?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *