Zwölfer Rendezvous: “Cintra” und “Heti” segeln auf der Förde

Schöne Schwestern

Der 103 Jahre alte Gaffel-Zwölfer “Cintra” vom berühmten schottischen Konstrukteur William Fife, hat erstmals nach der Überführung in deutsche Gewässer  an einer Regatta teilgenommen. Danach kreuzte er mit Schwester “Heti” über die Kieler Förde.

Gaffel-Zwölfer "Cintra" mit Schwester "Heti" auf der Kieler Förde.

Der 103 Jahre alte Gaffel-Zwölfer “Cintra” mit Schwester “Heti” auf der Kieler Förde. © Ulf Sommerwerck

Eigner Wilfried Beeck, der den Klassiker “Cintra” in diesem Jahr nach Kiel geholt hat, ist begeistert von den ersten Segelstunden mit dem neuen Gaffel-Zwölfer. Gleich beim ersten offiziellen Auftritt dem Real Race, einer Regatta der Immobilienwirtschaft von Kiel nach Höruphavn, machte ihm die alte Dame großen Spaß.

“Cintra” startete als vermeintlich langsamstes Boot der Flotte mit zwölf Yachten zuerst nach dem Känguruh Prinzip und musste aber erst auf den letzten Metern vor dem Ziel den Renner “Outsider” vorbei lassen.

Respekt vor den vielen Segeln

“Sie steuert sich sehr ähnlich, wie unser Zwölfer `Trivia´und liegt sehr stabil auf dem Ruder”, sagt Beeck. “Aber es dauerte etwas, bis wir den Respekt vor den vielen Segeln abgelegt hatten.” Mehr als doppelt so viele Tücher und jeweils zwei Backstage müssten bedient werden. Andererseits habe man schon gemerkt, dass die Lasten durch die unterteilte Segelfläche sehr sinnvoll verringert seien.

Bei dem Rennen sei schon deutlich geworden, dass der Gaffelsegler nicht so hoch an den Wind komme wie die modernere Konkurrenz, aber bei den überwiegenden Raumschotskursen habe das breite Segelplan sehr gut funktioniert, obwohl noch nicht einmal der Gennaker gezogen worden sei.

Ein absolutes Hochgefühl erzeugte schließlich das Treffen mit der Gaffel-Schwester “Heti” auf der Förde, die im vergangenen Jahr ihren 100. Geburtstag feierte. “Seit mehr als 100 Jahren sind Zwölfer mit Gaffelrigg nicht mehr gegeneinander angetreten”, schwärmt Beeck. “Und die Schiffe segelten sehr ähnlich schnell bei wenig Wind. Das hat viel Spaß gemacht.”

Große Faszination

Viel Respekt hatte er noch vor dem Anlegemanöver im Hafen vor dem Kieler Yacht Club. “Man darf diesen extrem langen Großbaum beim Manövrieren nicht übersehen und muss auch noch an den Bugspriet denken.”

Besonders bemerkenswert fand Beeck das Interesse auf dem Wasser. “Schon wenn wir mit `Trivia´ unsere Bahnen ziehen, zücken viele Menschen den Fotoapparat. Aber diesmals schienen sich alle Boote in der Nähe auf uns zuzubewegen. Diese Boote strahlen eine große Faszination aus.”

Trivia Website
Die Zwölfer können für Corporate Sailing Events gechartert werden

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

5 Kommentare zu „Zwölfer Rendezvous: “Cintra” und “Heti” segeln auf der Förde“

  1. avatar Stefan sagt:

    “Seit mehr als 100 Jahren sind Zwölfer mit Gaffelrigg nicht mehr gegeneinander angetreten”

    …hier irrt Herr Beeck. Die Cintra ist in ihren Mittelmeer-Jahren mehrfach gegen die in Italien beheimatete Varuna angetreten:

    http://www.newsliguria.com/wp-content/uploads/2010/05/momento-della-regata-lanno-scorso.jpg

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  2. Ich hatte die Gelegenheit, eine Saison die 12mR Evaine zu segln. Die 12er sind ein Traum!
    Man kann sich nur freuen, daß Segler wie Wilfried Beck ihre Leidenschaft für diese Schiffe ausleben.
    Congratulations an den Eigner und Grüsse an den Bootsbauer Jesper (Yeah, jeder 12er braucht einen Rasta-Man!).

    Jojakim

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  3. coole sache!
    da kann ich im sommer auf 2 gaffel-12ern bikinifotos schießen – hahahahaha

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  4. avatar Stefan sagt:

    Wieso segelt Heti eigentlich immer noch sowohl mit falschem Segelzeichen, als auch mit falscher Segelnummer?

    Da bei den Betreibern der Yacht ein grundsätzliches Traditionsbewusstsein und auch Sachkenntnis gezeigt wird, ist mir das vollkommen unverständlich.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  5. avatar Jesper sagt:

    Ha ha super Jojakim – Grüße sind angekommen und gehen mit besten Wünschen zurück.
    Freue mich auf eine schöne Saison. Bis dann, auf dem Wasser 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *