A-Cat: Internationale Deutschen Bestenermittlung 2011 in Utting am Ammersee

Souveräner Bob Baier

Von Freitag, den 7. bis Sonntag, den 9. Oktober 2011 fand die Internationale Deutsche Bestenermittlung der A-Cat-Segler auf dem Ammersee statt. Ausgetragen wurde der Wettbewerb vom TSV Utting, unterstützt durch Schröter Modell- und Formenbau.

Die Spitzengruppe in Race 6 im Synchron-Balett © TSV Utting

Die Veranstaltung hat eine internationale Auswahl bester A-Cat Segler nach Utting an der Ammersee geführt. Der Verein konnte, neben einem großen deutschen Segler-Feld, Gäste aus England, Italien, Spanien, der Schweiz und Österreich begrüßen. Insgesamt waren fast 40 A-Cat Piloten am Start. Der TSV Utting hat durch die professionelle Organisation der Wettkämpfe und die außerordentliche Motivation der unterstützenden Mitglieder die Austragung bravourös gemeistert.

Am ersten Tag huschte so manche Starkwind Böenwalze über die A-Cat Flotte © TSV Utting

Das Wettkampf-Wochenende hielt sowohl abwechslungsreiche Temperaturen wie auch Windverhältnisse parat – eine echte Herausforderung für alle Akteure. An drei Wettkampftagen wurden insgesamt 6 Rennen ausgetragen. Die Temperaturen sanken kurzzeitig auf etwa 3 Grad Celsius. Gleich die erste Wettfahrt am Freitag wurde von einem Gewittersturm mit Graupelschauer getroffen, der den Großteil der Segler ins kalte Wasser schickte. Der Wettfahrtleiter Günther Moertel wies umgehend alle Boote an Land. Dank zahlreicher Sicherungsboote auch der benachbarten Vereine konnte Schlimmeres verhindert werden. Nach kurzer Erholung von dem Schrecken wurde das Material auf weitere fünf z.T. harte Wettfahrten auf dem Ammersee vorbereitet.

Auch die Windverhältnisse der übrigen Rennen waren durchweg kompliziert mit vielen Böen und Winddrehern, was den Seglern ihr gesamtes Können abverlangte. Somit war es nicht überraschend, dass sich die Routiniers der Szene im Kampf um die vorderen Ränge durchsetzten.

Das Treppchen: v.l. Sascha Wallmer, Bob Baier, Nils Bunkenburg © TSV Utting

Deutscher Meister wurde klar und souverän Bob Baier (GER) vor Sascha Wallmer (CH) und Nils Bunkenburg (GER). Helmut Stumhofer (GER) belegte den vierten Platz. Bob Baier konnte erneut seine Klasse als extrem ausgewogener Segler mit sehr gutem Materialpaket zeigen, der gerade in den schwierigsten Bedingungen zur absoluten Spitze in Europa zählt.

Bei Starkwind lieferten sich Stumhofer und Baier (v.l.) harte Zweikämpfe an der Spitze der 40 A-Cat Feldes © TSV Utting

Stumhofer und Baier lieferten sich bei Stark- und Mittelwind hart umkämpfte Wettfahrten, die zum Teil erst auf den letzten Metern entschieden wurden. Sascha Wallmer als Leichtwind- und Taktikexperte nutzte seine Chance bei den Durchgängen mit nachlassenden Winden. Nils Bunkenburg war bei seinem erfolgreichen Comeback bei allen Bedingungen konstant in der Führungsgruppe vertreten. Nur einen Wettkampftag benötigte der ehemalige Weltmeister im A-Cat-Segeln nach einigen Jahren Wettbewerbspause um sich wieder in der Spitze zu etablieren. Bei diesem Blitzstart kann Segeldeutschland nur auf seine dauerhafte Rückkehr in den A-CAT-Regattasport hoffen!

Am Samstagabend waren sämtliche Akteure und Helfer zur 40 jährigen Jubliläumsfeier der Deutschen A-Cat Vereinigung ins Clubgebäude der Seglergemeinschaft Utting geladen. Die Rock’n Roll Band “Root Bootleg” spielte nach eigener Vorankündigung nicht nur ‘laut’ sondern nach einhelliger Meinung auch ‘saugut’ und versetzte Gäste und Veranstaltungsgebäude in Schwingungen.

Die außergewöhnlichen Wetterbedingungen, die sehr gute Stimmung und die hervorragende Vereinsarbeit des TSV Utting Wassersport bleiben den Teilnehmern sicherlich noch lange im Gedächtnis. Die nächste Deutsche Meisterschaft der A-Cat-Segler wird bereits im Mai 2012 in Wismar an der Ostsee ausgetragen.

Rainer Bohrer
rainer.bohrer@llawson.de
für
TSV Utting, Abt. Wassersport und
Vereinigung Deutscher A-Division Catamaran-Segler e.V. (VDAC e.V.)

Ergebnisse

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *