AUT Blokart Connection berichtet von 100km La Franqui 2011

„long – hard – extrem“

Das Rennwochenende am 14./15. Mai 2011 im französischen La Franqui/Leucate – Südfrankreich kann man als perfekt bezeichnen. Zwei Tage vor Rennbeginn reiste das BCA-Racing-Team mit Hamish (Heimi) McGregor (AUT 1), Andreas Burghardt (AUT 2) und Tina Nicolussi (AUT 3), diesmal als Team-Betreuung, an.

Der über sieben Kilometer lange Strand von La Franqui erstreckt sich bis zum Port la Nouvelle und liegt neben dem Wassersportparadies Leucate – in Südfrankreich.

Blokarts beim Start @ A. Burghardt

Obwohl es für keinen Platz auf der Welt eine Windgarantie gibt, lässt die Gegend zwischen Montpellier und Perpignan mit gezählten 305 Windtagen das Herz jedes Windsportlers höher schlagen!

Das 100 km Rennen am Strand von La Franqui wurden in den Rennklassen Produktion und Performance gefahren. Neben der Einzelwertung konnte die Distanz auch im Team von 2 Piloten zurückgelegt werden!

Samstag, 14. Mai 2011

Der zweiten Abhaltung des Rennens in Südfrankreich wohnten 43 blokart Fahrer aus insgesamt sieben Nationen bei: neben Italien, Deutschland, Schweiz, Spanien, Portugal und der Gastgebernation Frankreich ging auch das österreichische Team an den Start und konnte ausgezeichnete Erfolge einfahren!

In der Performance Klasse tummelten sich 18 Fahrer und in der Produktion-Rennklasse 25 Fahrer vor der Startlinie, beide Rennklassen gingen gemeinsam an den Start!

> 100km – 40 Runden – 2,5km pro Runde – Top Speed ca. 80km/h <

Die Bedingungen waren ideal: Windgeschwindigkeiten von weit über 40km/h, einen festen salzhaltigen Sandboden und eine höchst anspruchsvolle Streckenführung machten die „100km von La Franqui“ zu einem abwechslungsreichen Langstreckenrennen.

Auf dem Siegerpodest „Performance“ landeten auf dem
1. Platz – Santi Oliver (E 3),
2. Platz – Michel Soriano (E 66),
3. Platz – Peter Bresnan (PE 1)

7. Platz – Hamish McGreogor (AUT 1) kommt trotzt starker Konkurrenz unter die Top 10.

In der Production Rennklasse war das Siegerpodest auch sehr umkämpft so ging der
1. Platz an Jean-François Faisant (F 35),
2. Platz Herve Perrot (F 36) und auf dem
3. Platz Andreas Burghardt (AUT 1), der die 100km in einer Zeit von 2 Stunden 58 Minuten absolvierte.

Sonntag, 15. Mai 2011

AUT Blokarts auf der Strecke © A. Burghardt

Am Tag nach dem Rennen war ein „Just for Fun Rennen“ geplant; die vorherrschenden Windgeschwindigkeiten von weit über 25 Knoten veranlassten die Rennleitung allerdings das Rennen aus Sicherheitsgründen abzusagen. Die Fahrer wurden eingeladen, nach eigenem Ermessen Speed Rekord Versuche anzustellen.

An diesem Tag wären mit Sicherheit noch höhere Geschwindigkeiten erreicht worden, allerdings wurde die Strecke, auf der die maximale Geschwindigkeit gefahren werden konnte wegen der Windverhältnisse immer kürzer; Die gemessenen Resultate und Top Speed Platzierungen:

„Perfomance“
1. Platz, Santi Oliver (E 3) – 88,2km/h
2. Platz, Estarellas Javier (E 1) – 87,7km/h,
3. Platz, Heimi McGregor (AUT 1) – 83,7km/h

und bei der „Production“
1. Platz, Perrot Hervé (F5) – 80,6km/h,
2. Platz, Andreas Burghardt (AUT 1) – 74,8km/h
3. Platz Jean-François Faisant (F35) – 69,5km/h

Nicht nur, dass das österreichische Team beachtenswerte Erfolge nach Hause brachte, waren die „100km La Franqui“ eine besonders großartige und gelungene Veranstaltung, mit einer perfekten Balance zwischen Rennsport und multikulturellem Rahmenprogramm.

„100km von La Franqui – 2012“ wir kommen wieder!
let it storm, 10bft

Andreas Burghardt
www.blokart-connection.com

 

Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „AUT Blokart Connection berichtet von 100km La Franqui 2011“

  1. Genau! Glückwunsch noch mal nach Österreich. Das deutsche Team war aber auch nicht so schlecht 😉 : http://www.blokart-team-germany.de/news/2011/05/15/lafranqui.html

    Gruß Alex

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar Rumana sagt:

    Your Blog is amazing. I am also willing to buy Blokart

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *