Der « KLEINE AMERICA’S CUP »

Hydros hollt WM 2014 in die Schweiz

Das Team HYDROS, das dieses Jahr als Favorit an der Weltmeisterschaft der C-Klasse in Grossbritannien gehandelt wird, hat bereits einen Sieg davon getragen. Es hat die Ausrichtung der nächsten Weltmeisterschaft im Jahr 2015 gewonnen. Der « Kleine Cup » wird damit im September 2015 in Genf stattfinden, bei der « Société Nautique de Genève ».

C-Klasse, Hydros, Katamaran, Segeln

Modell vom schweizer C-Klasse Favoriten Hydros für die WM 2013 © MaxComm

Das an der ETH Lausanne beheimatete Team HYDROS wird im September 2013 in Falmouth (UK) an den Weltmeisterschaften der C-Klasse mit zwei hypermodernen Katamaranen teilnehmen. Die von HYDROS entwickelten Kats präsentieren verschiedene Weltneuheiten, so unter anderem die Verwendung der TPT-Technologie („thin ply technology“). Damit gehört das Schweizer Team unweigerlich zum Favoritenkreis.

Bereits gewonnen hat HYDROS die Entscheidung um die nächste Austragung der prestigeträchtigen Weltmeisterschaften in der C-Klasse, dem sogenannten „Little America’s Cup“ : « Wir konnten uns in einer internationalen Ausschreibung gegen viele weitere Kandidatenländer durchsetzen», freut sich Jérémie Lagarrigue, der Verantwortliche des Projekts HYDROS. « Die Seriosität und die Attraktivität unseres Konzepts haben das Entscheidungsausschuss überzeugt. Es ist eine grosse Ehre und Zufriedenheit für unser Team. Wir werden nun alles daran setzen, einen Event auf höchstem Niveau zu organisieren und diesen mit der breiten Bevölkerung zu teilen. »

Vincent Hagin, Präsident von Swiss Sailing, dem Schweizerischen Segelverband, betont : « Dies ist eine ausgezeichnete Neuigkeit für den Schweizerischen Segelsport, für die Société Nautique de Genève und für das Team HYDROS. Dieser Event wird die Dynamik des Schweizerischen Segelsports aufzeigen, sowohl auf der Ebene der Segler, der Vereine wie auch der involvierten Unternehmen. Mit dieser sehr schönen Plattform werden wir das Beste zeigen können, was der Segelsport zu bieten hat. »

Webseite

Gegründet im Jahr 1961 symbolisiert der sogenannte « Kleine America’s Cup » die Grundlagenforschung und die technische Entwicklung im Segelsport. Die Segelboote, welche von zwei Seglern gesteuert werden, dürfen eine Grösse von maximal 7.62 x 4,2 Metern umfassen und die Segelfläche darf die Fläche von 27.8 m2 nicht übersteigen.

Diese einfache Regel ist gleichzeitig die Stärke dieser Weltmeisterschaften der C-Klasse. Denn die Teams und Planer sind keinerlei Restriktionen bezüglich der Verwendung der neuesten technologischen Entwicklungen unterworfen. Seit mehr als 30 Jahren nutzen die Katamarane der C-Klasse deshalb bereits Folien und Flügelmasten. Damit haben sie zweifellos den grossen America’s Cup inspiriert.

Ab 2:10 Min. werden ein paar Details zum Hydros C-Klasse Cat gezeigt, der zu den Favoriten der WM 2013 gehört:

 

Pressekontakt:
MaxComm Communication, B. Schopfer

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *