Regatta der Hamburger Wirtschaft auf der Alster

„Schüssel der Wirtschaftskapitäne“ wird mit Hilfe von hübschen Damen gewonnen

Bei der „Regatta der Hamburger Wirtschaft“ segelten 24 Wirtschaftskapitäne und die erste „Wirtschaftskapitänin“, Adelheid Sailer-Schuster (Deutsche Bundesbank), bei traumhaftem Herbstwetter auf der Alster. Die begehrte „Schüssel der Wirtschaftskapitäne“ gewann Jochen Eschenburg (SCANSAIL YACHTS) mit tatkräftiger, weiblicher Unterstützung von Steuerfrau Kerstin Beucke (HYC) und Katharina Köhlmoos (NRV). Der NORDDEUTSCHE REGATTA VEREIN (NRV) richtete die Einladungsregatta mit der Audi Region Nord und der Hamburger Sparkasse (Haspa) am 20. Oktober 2011 aus.

Die drei Veranstalter auf einem Boot (v.r.): Sven Klünder (Audi Region Nord), Dr. Harald Vogelsang (Haspa), Andreas Christiansen (NRV Vorsitzender); Adelheid Sailer-Schuster (Deutsche Bundesbank) versteckt sich hinter dem Mast © Nils Bergmann

„Meine seglerische Premiere auf der Alster war großartig! Schöneren Wind und besseres Wetter hätten wir uns nicht wünschen können“, freute sich Prof. Dr. Schmitz-Trenz, Geschäftsführer von der Handels- kammer Hamburg, nach der Regatta. Bereits zum 14. Mal wurde die „Regatta der Hamburger Wirtschaft“ vom NRV für die führenden Köpfe der Hamburger Wirtschaft ausgerichtet, seit 2009 sitzen die Audi Region Nord und die Haspa mit im Boot. „Wir freuen uns gemeinsam mit der Audi Region Nord Mitveranstalter dieser besonderen Regatta zu sein und hoffen auch nächstes Jahr – solange die Wirtschaft noch Geld hat – wieder dabei zu sein“, erklärte Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher von der Haspa, schmunzelnd bei der Begrüßung. Sven Klünder, Regionalleiter After Sales der Audi Region Nord, ergänzte nach dem sportlichen Teil, dass „bei dem Einsatz, der hier während der Wettfahrten gezeigt wurde, die Vorzeichen für die Fortführung des Engagements auch in Zukunft sehr gut stehen.“

Die Sieger (v.l.): Katharina Köhlmoos, Kerstin Beucke, Jochen Eschenburg und Andreas Christiansen © Nils Bergmann

Hans-Herbert Hoffmann, Wettfahrtleiter des NRV, ließ die geladenen Wirtschaftskapitäne sowie die erfahrenen Segler an Bord der 18 Drachen bei acht Knoten Wind drei kurze Wettfahrten segeln. Mari- nepool, langjähriger Partner des NRV, stattete die Wirtschaftskapitäne mit funktionaler Segelbekleidung aus, um sie vor den herbstlich kühlen Temperaturen zu schützen. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz gewann Jochen Eschenburg (SCANSAIL YACHTS) mit Kerstin Beucke (HYC) und Katharina Köhlmoos (NRV) die „Schüssel der Hamburger Wirtschaft“. Den zweiten Platz sicherten sich Joachim Sadowski (Comm.3) und Michael Neumann (Rothfos Kaffee-Import) mit Stefan Pölkow und Dr. Karl- Heinz Worch (beide NRV). Bronze ging an Immobilieninvestor Harm Müller-Spreer (Müller-Spreer AG) und Hermann Ebel (HANSA TREUHAND) mit Patricia Dankert und Johannes Merck (beide NRV).

Den Preis der Damenwertung erhielt Adelheid Sailer-Schuster von der Deutschen Bundesbank, da sie die erste „Wirtschaftskapitänin“ war, die bei der „Regatta der Hamburger Wirtschaft“ mitsegelte.

Im kommenden Jahr wird ein Termin im Sommer angepeilt, auch wenn der Glühwein am Steg nach der Regatta reißenden Absatz fand.

NORDDEUTSCHER REGATTA VEREIN
Sophie-Karolin Wehner
presse@nrv.de

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *