49er FX Frauen EM: Deutsche Teams geschlossen auf 9/10/11/12

Ja wo laufen sie denn?

49er FX Finals (schlechte Tonqualität!):

Bei der 49er Frauen EM in Aarhus segelten Tina Lutz und Susann Beucke als bestes deutsches Team auf Rang neun. Jurczok/Lorenz verpassten die Medalraces wegen einer Verletzung.

Am ersten Tag der 49er FX Europameisterschaft lief es für die Mitfavoritinnen Tina Lutz und Susann Beucke noch nach Plan als sie sofort die Führung übernahmen. Danach segelten sie solide ohne absolute Topp-Platzierungen als siebtes Boot ins Medalrace und hatten das Podium noch im Blick. Aber dort rutschten sie nach den Plätzen 9/5/7 noch auf Rang neun zurück. Vielleicht machte sich am Ende dann doch die anstrengende Kieler Woche bemerkbar.

Auch den übrigen deutschen Teams mögen mit der Belastung aus der Vorwoche zu kämpfen gehabt haben. Sie schlugen sich gut im international hochklassig besetzten 37 Boot Feld konnten aber nicht in die Entscheidung um die Medaillen eingreifen.

 Jurczok  Lorenz

Der Moment des Unfalls. In einer starken Böe verliert Victoria Jurczok die Kontrolle über ihren 49er. © Challenge Gold

Mit den Plätzen 9/10/11/12 lieferte die Nationalmannschaft aber eine starke Teamleistung ab, die Hoffnung auf die Zukunft macht.

Dabei dürfte besonders Victoria Jurczok mit dem Schicksal hadern, weil sie mit einer Verletzung nach einer Kenterung drei Goldfleet-Rennen verpasste.

Anika Lorenz schreibt auf der Facebook Seite:”Im 2. Rennen hat uns dann leider eine Böe an der Luvmarke ausgeschaltet. Vicky ist beim Abfallen durchs Wasser geschleudert und dann mit dem Bein am Schwert aufgeprallt. Damit mussten wir heute leider 3 Rennen aufgeben und sind jetzt auf Platz 10 zurückgefallen. Im Krankenhaus wurde alles gepflastert und das Okay für weitere Rennen gegeben. Wir hoffen morgen bei Leichtwind wieder dabei zu sein und nochmal angreifen zu können sofern Vicky besser laufen kann.”

Sieger wurden die favorisierten Däninnen Ida Marie Baad und Nielsen Marie Thusgaard Olsen mit 17 Punkten Vorsprung. Martine Soffiatti Grael, die Tochter von Starboot Legende Torben steuerte ihr Skiff auf Platz zwei vor den Neuseeländerinnen Alexandra Maloney und Molly Meech, deren beider Brüder zur Weltspitze im Laser gehören.

Mit Spannung war der Auftritt von Laser Radial Olympiasiegerin und Match Race Weltmeisterin Anna Tunnicliffe erwartet worden. Die Amerikanerin legte eine schwache Qualifikation hin, verbesserte sich aber noch auf Platz 14 umrahmt von den Match Race Kolleginnen Olivia Price (AUS) als 13 und Kate Macgregor (GBR, 14.).

Jurzczok Lorenz

Schöne Farbe am verletzten Bein. © Challenge Gold

49er FX Ergebnisse nach dem Medalrace

49er FX kleines Finale

Ergebnisse EM Aarhus 49er FX nach der Goldfleet Phase

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „49er FX Frauen EM: Deutsche Teams geschlossen auf 9/10/11/12“

  1. avatar ;-) sagt:

    nur was zum Thema Verletzungen: http://sailinganarchy.com/2013/07/05/contact-sport/

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *