49er-Nacra17 WM: Kohlhoff/Werner auf Rang zehn – Weltmeisterin Conti ist richtig sauer

"Das ist wirklich unfair"

Die Nacra 17 schaffen vier Rennen im Starkwind. Die Weltmeister konnten den Betrug-Protest überstehen. Meyer/Stoffers mit starkem zweiten Platz zum 49erFX Auftakt.

Nacra 17

Erichsen/Spitzmann geben Gas. © Laurens Morel

“Wir haben heute mehr Kalorien verbrannt, als wir aufnehmen können”, sagt Paul Kohlhoff nach einem intensiven Starkwind-Tag bei der Weltmeisterschaft in Clearwater/Florida. “Es war wirklich eine Herausforderung. Die Wellen waren sehr hoch. Aber morgen sieht es nach deutlich leichterem Wind aus.”

Der Kieler Youngster im Nacra17 hat mit Vorschoterin Carolina Werner einen starken Auftakt bei der zweiten nationalen Olympia-Qualifikation hingelegt. Nach vier Rennen am Limit liegt das Duo im Vergleich mit den Besten der Welt auf Rang zehn. Es weist damit einen vorerst beruhigenden Vorsprung auf ihre nationalen Widersacher aus Flensburg auf. Erichsen/Spitzmann liegen 24 Punkte und zehn Plätze zurück.

Nacra 17

Das Nacra Feld am zweiten WM Tag. © Laurens Morel

Die Protestserie vom ersten Tag hat die Jury überraschend pragmatisch gelöst. Sie entschied, dass das Nicht-Runden der im Wellengang schwer sichtbaren Offset-Marke keine Auswirkungen auf den Ausgang der Regatta hatte und ließ die Wertung bestehen.

Protest abgewiesen

Auch der mit Spannung erwartete Ausgang des Vermessungsprotestes gegen die dominierenden Franzosen wurde abgewiesen. Die vorgeworfenen unerlaubten Manipulationen am Schwertkasten konnten nicht nachgewiesen werden. Bei den Nacra ist dieser Bereich sehr kritisch, weil minimale Änderungen den Austrittwinkel des gebogenen Schwertes aus dem Kasten und damit den Auftrieb verändern können.

Nacra 17

Die Holländerin Mandy Mulder steuert stark bei Starkwind. © Laurens Morel

Die Konkurrenz sucht nach dem Geheimnis, das Billy Besson und Marie Riou beschleunigt. Dreimal hintereinander wurden sie Weltmeister, und auch jetzt haben sie nach fünf Rennen schon wieder einen Vorsprung von zehn Punkten an der Spitze. Ihre Trainingspartner Moana Vaireaux/Manon Audinet liegen auf Rang drei und waren ebenfalls bei der Protestverhandlung angeklagt. Vaireaux sagt: “Jeder guckt auf Billy und Marie. Das ist doch klar. Aber wir haben nichts Falsches getan. So ist das Spiel, da müssen wir durch.”

Meyer/Stoffers stark zum Auftakt

Bei den 49er regt sich langsam immer mehr der Unmut. Erik Heil ärgert sich über die unsouveräne Wettfahrtleitung, die die Männer erst warten ließ wegen der hohen Wellen, sie dann raus aufs Wasser holte, aber schließlich doch wieder in den Hafen schickte.

Nur die Frauen segelten in ihren beiden Gruppen je ein Rennen. Dabei gelang insbesondere Leonie Meyer und Elena Stoffers ein herausragender Start mit Rang zwei. Sie bestätigten ihre Stärke besonders bei harten Bedingungen. Aber auch Jurczok/Lorenz und Lutz/Beucke als jeweils siebte und Görge/Görge als neunte zogen sich achtbar aus der Affäre. Die Wedemeyer Schwestern mussten aufgeben.

Weltmeisterin ist sauer

How 49erFX Ida og Marie managed a 6th place with a broken mast on the only race of Day 2. #OlympicDreams #Nevergiveup #49erWorlds 49er.org

Posted by 49er Sailing on Donnerstag, 11. Februar 2016

Die italienische Weltmeisterin Giulia Conti ereifert sich derweil lautstark über die Tatsache, dass diese WM auf einem Revier mit so geringer Wassertiefe stattfindet.  Über 30 gebrochene Masten seien nicht akzeptabel. Kentern gehöre im 49er zum Spiel. Manchmal passiere es, und trotzdem sei eine Top-Drei-Platzierung möglich. Aber in Clearwater ist das ganz anders, weil man eben bei einer Durchkenterung mit Kontakt zum Boden das Rigg verliert.

Nacra 17

Die Österreicher Zajac/Frank liegen auf Rang neun. © Laurens Morel

Es sei so traurig, dass viele Segler nun Auftriebskörper wie leere Milchflaschen am Top befestigen müsse, um Risiken zu minimieren. Man müsse sich zwischen Speed und Sicherheit entscheiden. “Zeigen sich so die besten Segler der Welt in einer Olympiaklasse…aber welche Wahl haben wir?”

Ein Mastbruch könne dazu führen, dass man drei bis vier Rennen an dem einen Tag verpasst. “Das ist so unfair, wenn man bedenkt, welchen Aufwand eine Olympia-Kampagne bedeutet”. Und die wird für viele Nationen bei der WM in Florida vorentschieden.

Ergebnisse 49er WM 2016

Ergebnisse 49er FX WM 2016

Ergebnisse Nacra 17 WM 2016

Die Live-Übertragung startet am 12.2.2016

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *