America’s Cup: AC62-Katamarane jetzt offiziell dabei

„Noch heißer!“

Zweundsechzig Fluß lang, fünfzig Knoten schnell © ACEA

Zweundsechzig Fluß lang, fünfzig Knoten schnell © ACEA

Gestern gaben die Organisatoren des 35. America’s Cup wenig überraschend offiziell bekannt, dass beim nächsten Cup auf 62-Fuß-Foil-Boliden gesegelt werden soll.

Ganze 10 Fuß kürzer als sein Vorgänger im letztjährigen America’s Cup (AC72),  statt elf mit nur acht Personen gesegelt, soll der „neue“ AC62 dennoch schneller unterwegs sein wie das letzte AC-Modell – ca. 50 Knoten Maximum beim Foiler-Flug über die Wasser.

„Der neue AC-Renner wird deutlich leichter als sein Vorgänger, er wird weniger „beladen“ und deshalb erheblich kostengünstiger zu bauen sein,“ erklärte Oracle Team-Skipper Jimmy Spithill bei der gestrigen Präsentation. „Außerdem werden ab sofort die hellsten Köpfe unter den Designer, Bootsbauern und Seglern ziemlich intensiv damit beschäftigt bleiben, ein Maximum aus Rumpf, Segeln und Foils heraus zu holen,“ ergänzt er. „Ich bin mir sicher, wir werden wohl noch heißere Duelle erleben, als beim letzten Mal!“

Acht Athleten werden den 62-Fuß-Karbon-Renner auf die Foils "heben"© ACEA

Acht Athleten werden den 62-Fuß-Karbon-Renner auf die Foils “heben”© ACEA

“50 Knoten schnell”

Man wolle ungefähr die gleiche Leistung aus dem leicht kürzeren Katamaran holen, erklärten die AC-Macher gestern, dabei aber ungefähr die Hälfte der Baukosten des Vorgänger-Modells einsparen.

Pete Melvin, Designer beim letzten neuseeländischen AC-Team, wurde von Oracle Team USA (Defnder) und Australia (Challenger of Records) damit beauftragt, die vorgestellten AC 62 Klassenregeln zu überprüfen.

Acht Crew-Mitglieder

Die AC-Katamarane werden nur noch mit acht Personen gesegelt; den Teams wird es nicht erlaubt sein, früher als fünf Monate vor dem Start zu den America’s Cup-Qualifyers  auf den AC-62-Boliden zu trainieren.

„Das Schlimmste wird die Wartezeit,“ meint Spithill. „Die AC62 sieht zumindest auf dem Papier ganz nach einem wunderbaren Renner aus. Ich kann es kaum erwarten!“

Für alle Technikfreaks dürfte es ausgesprochen spannend werden, sich in die (vorläufigen)  Klassenregeln AC 62 einzulesen. Vor allem der Punkt 16 “Manual Power and stored Energy” dürfte für Diskussionsstoff sorgen…

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „America’s Cup: AC62-Katamarane jetzt offiziell dabei“

  1. avatar bowman sagt:

    Damit ist eine Selbststeuerung für den rake der Schwerter legal.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Das wäre ja cool! Aus welchem Punkt der Regeln geht das hervor?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *