America’s Cup: Loick Peyron unterzeichnet Vertrag bei Artemis

"Lieber mit den Schweden!"

Die Französische Segellegende ist erstmals bei einer AC-Kampagne von Anfang an dabei. Peyron wird als Steuermann und Designer aktiv. Neuer AC-Austragungsort Hawaii?

„Bei meinen beiden früheren America’s-Cup-Kampagnen war ich jeweils nur das letzte Kampagnenjahr im Team. Wenn ich jetzt noch dreieinhalb Jahre bis zum nächsten America’s Cup vor mir habe, kann ich mich natürlich viel mehr einbringen als zuvor,“ argumentiert Loick Peyron.

Artemis auf dem Sprung. © ACEA/Gilles Martin Raget

Artemis auf dem Sprung. © ACEA/Gilles Martin Raget

„Bei Alinghi hatte ich das Glück, dass ich für 12 Monate zu einem Team stieß, das bereits über Jahre hinweg den AC dominierte. Und bei Artemis hatte ich von Anfang an das Gefühl, genau in dem Team zu sein, dem die Zukunft gehört!“

Bündeln von Talenten

Der America’s Cup habe viel mit Kommunikation zu tun, ist ein riesiger „Melting Pot“ unterschiedlicher Kulturen, in dem er sich besonders wohl fühle, so der Franzose weiter. „Als erfolgreicher Einhandsegler muss man überall seine Finger im Spiel haben, und genau das werde ich ab sofort für Artemis Racing übernehmen – neben meinen Aufgaben als Backup-Steuermann.“

Peyron dürfte dabei sein Licht etwas „unter den Scheffel“ stellen, schließlich zählt er zu den erfahrensten Multihull-Seglern der Welt und  wird nicht zuletzt deshalb als die derzeit größte Segelpersönlichkeit Frankreichs gehandelt.

Wo er ist, ist vorne – zumindest auf Mehrrumpfern © stichelbault/peyron

Wo er ist, ist vorne – zumindest auf Mehrrumpfern © stichelbault/peyron

Womit er sich in erster Linie als Back-Up-Steuermann und Designer für die kommende America’s Cup-Kampagne seines neuen Arbeitgebers empfiehlt.

Das sieht auch Nathan Outteridge so. Der designierte Steuermann des Artemis AC 62-Katamarans (die nächsten AC-Renner werden wohl „nur“ 62 Fuß lang sein, aber bei reduzierter Segelfläche mit starren Flügeln definitiv schneller segeln) heißt seinen neuen/alten Kollegen im Artemis Racing Team mit den Worten willkommen:

„Seine Erfahrung auf Mehrrumpfschiffen ist unvergleichlich. Wir können stolz darauf sein, so viel Talent in unserem Team zu bündeln!“

Neuer Austragungsort mitten im Pazifik?

Dickes Konto sorgt für viel Einfluss – Larry Ellisson outet sich als Hawaii-Fan © ac

Dickes Konto sorgt für viel Einfluss – Larry Ellisson outet sich als Hawaii-Fan © ac

Derweil bündelt Larry Ellison, Software-Milliardär und Finanzier des letzten AC-Siegers „Oracle Team USA“ ganz anderes – nämlich Gerüchte. Sein Plan sei, „dass der nächste America’s Cup vor Honolulu gesegelt werde,“ sagte er gegenüber dem San Francisco Chronicle. „Oder zumindest eine der Ausscheidungsregatten auf den AC 45-Katamaranen!“

Was wiederum die Oberen von San Francisco nervös machte, die dem Team Oracle dem Vernehmen noch keine „überzeugenden Kooperationsangebote“ gemacht haben. Worauf sich flugs San Diego ins Spiel brachte, wo der Cup bereits 1988, 1992 und 1995 stattfand.  Mehr dazu wohl nach dem 16. März, an dem sich die AC-Macher auf Klassenregeln und einiges mehr einigen wollen.

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *