America’s Cup: Luna Rossa im Doppel-Foil-Modus – Erinnerung an TNZ Fast-Kenterung

Flugshow gestartet

Bei der unspektakulären Vorstellung der America’s Cup Teams in der vergangenen Woche war das Foiling Thema noch am interessantesten. Werden auch die kleinen AC45 2015 fliegen? Luna Rossa macht es gerade vor.

Luna Rossa, AC45, Foiling

Luna Rossa foilt ab sofort mit zwei AC45 vor Cagliari.© Luna Rossa

Die Italiener haben auf ihrer Basis in Cagliari/Sardinien ihrem zweiten AC45 Flügel verpasst und pushen damit sehr in die Richtung, dass auch die World Series ab 2015 im Flugmodus ausgesegelt wird. Alles andere wäre tatsächlich eine Enttäuschung.

Aber die Organisatoren des AC Managements waren bisher der Ansicht, die Flugshow noch nicht so schnell starten zu können. In der Kürze der Zeit sei kein leistungsfähiges Onedesign-Tragflächen-Paket für die kleinen Cupper bereitzustellen hieß es bisher. Doch diese Meinung scheint sich nun zu ändern.

Bei der Pressekonferenz in London machte aber Luna Rossa Skipper Max Sirena deutlich, dass inzwischen alle sechs America’s Cup Teilnehmer gemeinsam daran arbeiten, schon im nächsten Jahr mit einheitlich foilenden AC45 Katamaranen segeln zu können.

Wie das dann aussehen könnte, zeigten die Italiener jetzt in einem Video, auf dem erstmals ihre zwei AC45 im Flugmodus segeln. Sirena sagt dazu: “Das ist ein wichtiger Tag für das Team. Wir glauben, nun einen großen Vorteil in jeder Hinsicht zu haben.” Das Design Team könne wichtige Informationen aus dem Two Boat Programm ziehen.

Vor einem Jahr kippte der Cup

Es gilt als relativ sicher, dass Luna Rossa der Challenger of Record ist. Sirena beteuerte aber, an einem Prozess zu arbeiten, der durch die enge Kommunikation der Herausforderer und Oracle geprägt sei, um eine erfolgreiche Regatta auf die Beine zu stellen. Die bisherigen Diskussionen seien sehr fruchtbar gewesen.

Team New Zealand, Kenterung

Near Miss. Team New Zealand kurz vor der Kenterung. © ACEA/Balazs Gardi

Genau ein Jahr ist es nun her, dass der America’s Cup seine Wendung in Richtung des Oracle Sieges genommen hat. Team New Zealand kenterte fast. “Hydro, Hydro, Hydro”, schreit Dean Barker als die Hydraulik versagt. Die Niederlage gilt im Nachhinein als Anfang vom Ende der Kiwi-Herrlichkeit.

Hier noch einmal das dramatische achte Rennen, bei dem die Kiwis ihren siebten Punkt hätten machen können, aber dann plötzlich fast alles verloren hätten:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *