America’s Cup Video: So brach das Oracle Schwert – USA17 trainiert wieder

Der Rückschlag beim Verteidiger

Bruch des Oracle Schwertes ab 21:45

Das Oracle Racing Team hat mit seinem AC72 “USA 17” nach dem Unfall am 31. August bei der Segelpremiere das Training wieder aufgenommen. Zeitgleich veröffentlicht es erstmals Bilder von dem kompletten Abbruch des Steuerbord-Schwertes. In der zweimal im Monat erscheinenden Magazin Serie “Discovered” ist ab 21:45 min zu sehen, wie der Katamaran plötzlich absackt und der L-Flügel achteraus an die Oberfläche gespült wird.

Das abgebrochene Oracle Schwert wird im Kielwasser an die Oberfläche gespült.

Das abgebrochene Oracle Schwert wird im Kielwasser an die Oberfläche gespült.

Seitdem basteln die Oracle Ingenieure fieberhaft an Ersatzflügeln, während die Konkurrenz aus Neuseeland schon fleißig mit der neuen Technik das Fliegen übt und sich Artemis offenbar nur theoretisch mit neuartigen Flügeln beschäftigt. Obwohl die Amerikaner noch nicht fertig sind, haben sie das Wasser-Training nun fortgesetzt. Sie testeten erstmals die Lasten des Gennakers und Code Zeros am Bugspriet.

Bis zum ersten Februar 2013 sind die Trainingstage auf 30 limitiert. Außerdem dürfen nur fünf Schwert-Flügel-Paare getestet werden.

Oracle Racing ist 18 Tage nach dem Schwertbruch wieder mit seinem AC72 Kat auf dem Wasser. © Guilain Grenier Oracle Team USA

Oracle Racing ist 18 Tage nach dem Schwertbruch wieder mit seinem AC72 Kat auf dem Wasser. © Guilain Grenier Oracle Team USA

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „America’s Cup Video: So brach das Oracle Schwert – USA17 trainiert wieder“

  1. avatar Ostnordost sagt:

    Wo kommt denn plötzlich der Mittelschwimmer her? Gute Idee, die Statik unter dem Trampolin sauber zu verpacken.
    Aber dazu darf man wohl Trimaran sagen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *