America’s Cup: Das ultimative Kiwi-Überholmanöver in New York

"Es sieht hart aus, ist aber noch härter"

Wer es noch nicht gesehen hat. Das Video von dem unglaublichen “lucky punch” der Kiwis bei der America’s Cup World Series in New York. “So ein Witz”, tönt es von einem der Kats.

Kommentator Ken Read sagt relativ vorsichtig zu den Bedingungen: “Es sieht hart aus, aber es ist noch härter.” Die Japaner werden gleich zu zwei Penaltys verdonnert, weil sie ohne Wind von der Strömung aus dem Rennkurs getrieben werden. Auf der anderen Seite des Kurses donnert das Team New Zealand mit dem maximalen Speed von 21,5 Knoten vorbei.

Da die Regatta nur per bezahlter mobile am Handy oder Tablet verfolgt werden konnte, hier noch einmal die Sequenz, die ihren Weg auf Youtube gefunden hat.

Spenden

2 Kommentare zu „America’s Cup: Das ultimative Kiwi-Überholmanöver in New York“

  1. avatar Thomas sagt:

    Heisser Tip: Live Stream in der Servus TV Mediathek … 🙂 … Das wussten die Kollegen von der Y…. (y)

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Lyr sagt:

    solange es den Sender noch gibt … ;-(

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *