America’s Cup: Ben Ainslie mit neuem Team dabei? Dienstag Pressekonferenz

Big Ben vom bösen Buben zur Briten Hoffnung?

Ben Ainslie vor Oracle bei der Louis Vuitton Series. Bald könnte es wieder so weit sein. © Orgin

Eben noch war Rekord-Olympiasieger Ben Ainslie der böse Bube, als er bei der Finn Dinghy WM in Perth mit einem TV-Team aneinander geriet, nun scheint er vor einem weiteren Höhepunkt seiner Karriere zu stehen.

Mehrere internationale Segelmedien berichten, dass dem Briten der Durchbruch bei der Finanzierung eines einheimischen America’s Cup Teams gelungen sein soll. Am Dienstag hat Ainslie eine Pressekonferenz angekündigt, bei der die formelle Ankündigung erwartet wird.

Bisher waren Ainslies America’s Cup Auftritte nicht von außerordentlichem Glück begleitet. Erst holte er sich 2001 beim US-Team One World eine blutige Nase und verließ das Syndikat frustriert nach 14 Monaten. Dann stieg er für 2007 als B-Boot-Steuermann beim Team New Zealand als Steuermann ein, schaffte es aber nicht, den gesetzten Dean Barker zu verdrängen.

Ben Ainslie mit der Siegerfaust bei der Extreme Sailing Series. Er zeigte bei seinem Schnelleinsatz mit Oman Air, dass er auch Katamaransegeln kann. © Lloyd Images

Schließlich baute er mit dem britischen Milliardär Keith Mills im Hintergrund und seinem kongenialen Freund und Partner Ian Percy das englische Team Origin auf. Aber Mills löste das Syndikat schließlich Anfang 2011 auf. Percy arbeitet inzwischen für Artemis.

Wer hinter dem neuen möglichen Projekt steckt ist nicht klar. Sicher ist, dass die Teilnahme eines britischen Teams mit dem Star Ainslie, einen ungeheueren Boost für Larry Ellisons America’s Cup bedeuten würde. Das Einzige, was der Veranstaltung bisher fehlte war ein ordentliches Feld mit renommierter Konkurrenz. Mit Luna Rossa und möglicherweise Ainslie für die Briten am Start könnte sich das schlagartig ändern.

Dabei wird immer lauter gemunkelt, dass Ellison kräftig in die Tasche greift, um die notorisch finanzschwachen neuen Syndikate bei der Stange zu halten.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *