America´s Cup World Series Tag 3 Video: Barker crasht Coutts und besiegt Spithill im Duell

Erstes Kat-Match in Cascais

Emirates Team New Zealand liegt auch bei der Cascais AC Match Race Championship nach dem ersten Tag der Matchracing-Serie in Führung.

 Nachdem die Regatta wegen ungewöhnlich leichter und unbeständiger Wind mit zweistündiger Verspätung gestartet worden war, entwickelten sich drei abwechslungsreiche Fleet Races, die für die Setzliste der Match Races zählten.

Erstmalig wurden bei der Live-Übertragung wie angekündigt Linien und Tonnenkreise in das Wasser projeziert

Beim abschließenden Höhepunkt der Rennen trafen das Emirates Team New Zealand und der US-amerikanische Titelverteidiger ORACLE Racing Spithill beim ersten Match Race der America’s Cup World Series aufeinander.

Trotz einiger enger Situationen gewannen die Kiwis schließlich mit einem großen Vorsprung. Barker sagt: „Es passieren Fehler, und es ist immer frustrierend, welche zu machen. Man muss auch keinen Riesenrespekt vor diesen Booten haben. Sie sind sehr anstrengend für die Crew. Aber wir haben uns beim Training in Auckland sehr verbessert und fühlen uns vertrauter mit dem Mehrrumpf-Segeln.“

Bei den drei Fleet Races des Tages beeindruckte Team Korea mit dem britischen 49er-Star und Katamaran-Neuling Chris Draper am Steuer. Er belegte einmal mehr Rang drei vor dem französischen Energy Team.

 „Unsere Szene des Tages war im erste Rennen, als wir zwei Strafkringel kassierten und dann auf dem zweiten Vorwindgang so gut segelten, dass wir zurück ins Rennen kommen konnten”, sagte Draper.

Die aufregendste Szene des Tages war eine Kollision zwischen ORACLE Racing Coutts und den Neuseeländern auf der Startlinie im Vorstart des zweiten Rennens, für die Coutts bestraft wurde. Coutts luvte aus der Leeposition bis in den Wind, zwang die Kiwis zur Wende, stand im Wind, drehte selber durch die Wende und erwischte dann die Kiwis hart am Heck, nachdem diese zurückgewendet hatten (Szene bei 0:54:30 im Full Replay unten).

Heute am Donnerstag geht es ab 14:10 Uhr weiter mit den Übertragungen aus Cascais. Es besteht allerdings wenig Hoffnung, dass die Rechtslage bezüglich der Live-Ausstrahlung in Deutschland über YouTube bis dahin geklärt ist.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

4 Kommentare zu „America´s Cup World Series Tag 3 Video: Barker crasht Coutts und besiegt Spithill im Duell“

  1. avatar Marc sagt:

    Sieht doch schon besser aus. Finde es technisch gar nicht so einfach, die Liniendynamisch ins Livebild einzublenden, aber sie haben es ja nun hinbekommen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  2. avatar Manfred sagt:

    Es besteht Hoffnung. Heute war folgender Spruch zu sehen:

    “Our apologies, due to licensing restrictions we are unable to bring you today’s action live in Germany and Sweden. We are hoping to have these restrictions lifted for tomorrow, Friday 12th August. ”

    Die Leistung der Kiwis ist unglaublich.
    RC ist wohl etwas überfordert in der Doppelrolle als Skipper vom Team II und als letzter Verantwortlicher gegenüber LE.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  3. avatar Hendrik sagt:

    Finde die Übertragung leider nach wie vor technisch nicht sehr gut gelöst. Oft sind die Aufnahmen viel zu weit weg, so dass man gar nicht erkennen kann, was gerade passiert.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Hanseatic sagt:

    Viel zu weit weg vom Publikum an Land, viel zu lange Schenkel – die Flotte mit Riesenabständen und die Kommentatoren zum Einschlafen. Das sieht bei der ExtremeSailingSeries vor Cowes deutlich besser aus und hört sich auch entschieden besser an. Mir scheint LE bleibt noch viel zu tun um das angekündigte Niveau zu erreichen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *