Klassenporträt Musto-Skiff. Die ultimative Einhand-Herausforderung

Auf dem Vormarsch


Schwarzrotes Farbenspiel. Die Musto Skiffs nehmen im Gleichmarsch einen Vorwindkurs in Angriff. © Tania Samus

Das Musto Perfomance Skiff (MPS), eines der spektakulärsten Einhand-Sportgeräte, wird bei der Kieler Woche 2011 sein Debüt feiern. Die Einhand-Gennaker-Trapez-Rakete soll als “innovative Bootsklasse” im zweiten Teil der Woche starten. Über 30 Boote aus sechs Nationen werden erwartet.

Damit tritt die Klasse in das Rampenlicht, das im Kleinboot-Bereich zuletzt der Flügelmotte und den neuen Einhand Skiffs (RS 100, Devoti One) vorbehalten war. Bis letztes Jahr geriet das MPS in den elf Jahren seiner Existenz in Deutschland schon fast in Vergessenheit. Dabei ist es seit drei Jahren eine ISAF International Class und weltweit gibt es 450 Boote.

Aber der deutsche Vorsitzende der internationalen Klassenvereinigung Iver Ahlmann und Max Doehler auf nationaler Ebene bemühen sich seit einem Jahr erfolgreich darum, die MPS Gemeinde gerade in Deutschland zu erweitern. Der Kieler-Woche-Start ist ein erstes Ergebnis.

Dabei ist Kiel ein logischer Regatta-Ort für das Skiff. Denn hier wurde es ausgiebig von seinem Erfinder, dem deutschen Contendersegler Joachim Harpprecht, getestet, bevor es 2000 auf den Markt kam. Das Ziel war Olympia. 2000 nahm das Boot bei der Material Sichtung in Quiberon teil, gewann dort alle Rennen, erschien den Entscheidern aber schließlich zu radikal.

Für das MPS sprechen die hohen Geschwindigkeiten, sagt Iver Ahlmann im Gespräch mit SR. Das 4,55 Meter lange Einhandskiff erreiche mit seinem 15,5 Quadratmeter großen Gennaker Geschwindigkeiten bis 23 Knoten. Es produziere jede Menge Adrenalin.

Aber Ahlmann betont weitere Eigenschaften, die man nicht unbedingt mit der Bootsklasse verbindet.: „Das Musto Skiff ist robust, zuverlässig und kostengünstig.“ Es sei so modern wie ein 49er, aber deutlich einfacher. Nicht so anfällig für Schäden und somit zuverlässiger.

Die Schwierigkeit beim Segeln liege wie bei allen Skiffs in der Balance auf dem Boot. Durch die Ausstattung mit Trapez und Gennaker ist das Musto-Skiff technisch sehr anspruchsvoll. Der Yardstickwert beträgt 93 (29er  94, moderne H-Jolle, 92).

Das Gesamtgewicht liegt mit 82,5 Kilo deutlich unter dem eines Contenders (103 Kilo, Yardstick 105). Deshalb ist die Balance umso wichtiger. Bewegungen wirken sich sensibel auf die Lage im Wasser aus. Die Kombination aus Balance an Bord plus die nötige Beweglichkeit im Trapez ergeben das ideale Körpergewicht. Es liegt bei etwa 85 Kilo.

Aber Iver Ahlmann relativiert: “Es gibt zwar ein Idealgewicht, allerdings haben wir in unserer Klasse sehr erfolgreiche Segler zwischen 65 und 100 Kilo.” Der sechsmalige Weltmeister Richard Stenhouse beispielsweise, segele mit einem Gewicht von etwa 100 Kilo, der Gewinner der German Open 2010 mit 65 Kilo.

In Deutschland ist das regattafertig 11450 Euro teure Musto Skiff (Preisliste Segelsport Jess), das bei Ovington gebaut wird, erst seit knapp einem Jahr dabei sich durchzusetzen. Ende 2009 wurde die Klassenvereinigung gegründet, und 2010 gab es erstmals einen offiziellen Regattakalender inklusive einer German Open im Rahmen der Travemünder Woche.

Die Mitgliederzahlen in der Klassenvereinigung und die Anzahl der Teilnehmer auf Regatten entwickeln sich positiv. In der aktuellen Saison segelten 50 Schiffe in Deutschland, und damit ist Deutschland die zweitgrößte Musto Skiff Nation weltweit.

Die Hochburg des Musto Skiffs liegt jedoch in England. Dort gibt es 200 Segler. Ahlmann, der selbst 10 Jahre in England gelebt hat, erklärt: “In England sind die Menschen deutlich offener für neue, moderne Bootsklassen.“ Dafür sei in Deutschland der Zusammenhalt in der Klassenvereinigung besonders gut.

Generell werde jedes Jahr für alle 450 Bootseigner weltweit ein Fragebogen erstellt, um das Feedback der Segler regelmäßig einzuholen. Auf Basis der Umfrageergebnisse sei eine verspätete Olympiakarriere des Musto Skiffs momentan nicht angedacht: „Die Mehrheit der Segler stimmte dagegen.“

Deutsche Klassenvereinigung

Internationale KV

Händler Segelsport Jess

Video 1: Es sieht so einfach aus, mit einem Musto Skiff zu halsen…

Video 2: Vollgas mit Helmkamera. Bei 1:40 gibt es einen ästhetisch, schönen Abgang zu bestaunen

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *