Barcelona World Race: Frauen im Ziel. Dee Caffari zum vierten Mal um die Welt

Geht da was?

Boris Herrmann herzt Dee Caffari. Geht da was? © Marina Könitzer

Dee Caffari und Anna Corbella haben das Barcelona World Race auf Platz sechs beendet. Für die Britin Caffari ist es die vierte Weltumsegelung in sechs Jahren, Corbella ist die erste Spanierin, die nonstop um die Erde segelte.

Fotografin Marina Könitzer ist vor Ort, als das Frauenteam in Barcelona eintrifft. Sie sagt über die Atmosphäre: „Die Lautstärke der spanischen Fans ist schwer zu übertreffen! Da freut sich der Sponsor und Hörgeräterhersteller Gaes auf seine späteren Kunden! Boris und Ryan kommentieren bei dem Empfang auf dem Podium bevor sie sie ihre Gegnerinnen in die Arme schließen können.“

Das Damen-Duo hat mit einem guten Schiff (Baujahr 2007) ein solides Rennen abgeliefert, bei dem es aber nicht in der Spitzengruppe mithalten konnte. Interessant war der Zweikampf mit „Hugo Boss“ während der Eis-Gate-Polonaise. Im direkten Vergleich zeigte sich das britische Männer-Boot überlegen.

Die Frauen sagten dazu nur trotzig. „Bei wenig Wind holen wir sie wieder ein.“ Das Überholmanöver gelang schließlich bei Kap Horn als „Hugo Boss“ mit seinen Schäden zu den Falkland-Inseln abbog.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

5 Kommentare zu „Barcelona World Race: Frauen im Ziel. Dee Caffari zum vierten Mal um die Welt“

  1. avatar Uwe sagt:

    Von Caffaris vier Weltumsegelungen waren drei nonstop, denen – wenn ich mich recht erinnere – auch keine abgebrochenen Versuche voraus gingen. Die Erfolgsquote liegt also bei 100%. Da kann sich so mancher “make it or break it” Kandidat eine Scheibe von abschneiden. Super Leistung!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 17 Daumen runter 0

  2. avatar Stefan sagt:

    Geht da was? Ernsthaft, Segelreporter?

    Da segeln die beiden Damen nonstopp um die Welt, werden von ihren Konkurrenten (mit denen sie sicher unterwegs regen Austausch hatten) freundschaftlich empfangen und ihr titelt: Geht da was?

    Mal ganz abgesehen davon, dass der Titel mit dem späteren Artikel gar nichts zu tun hat – ich hätte mich über einen etwas qualifizierteren (weniger bild.de-mäßigen) Titel gefreut.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

    • avatar Carsten sagt:

      Manchmal geht es eben durch mit mir. So wie damals bei Veronica Ferres. Natürlich geht da nix. Er hat doch jetzt seine Arianna. Und das ist hier schwer zu übersehen. Aber ist doch toll, dass unser Boris offensichtlich einen Schlag bei Frauen hat…

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Björn sagt:

        wer mit wem zusammen ist, oder wer welche wirkung auf frauen hat, hat aus meiner sicht nichts mit segeln zu tun. ich würde es eher erwarten solchen geschichten in der bild oder im goldenen blatt zu lesen. klar, sex sells, aber habt ihr liebe segelreporter das wirklich nötig??!

        Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 5