BMW Drachen EM Cascais: Wieser holt Vize Titel nach Final-Drama im Promi-Feld

"Wir waren links..."

Markus Wieser holt im Schluss-Spurt bei der BMW Drachen Europameisterschaft in Portugal doch noch Silber hinter dem portugiesischem Laser Weltmeister.

Markus Wieser im Drachen

Markus Wieser holt mit seinem ukrainischen Team EM Drachen Silber vor Cascais © CN Cascais

Eigentlich hatte Markus Wieser den Drachen EM Titel schon abgehakt, den er im vergangenen Jahr zum vierten Mal gewann. Seine Dokmentation aus dem portugiesischen Cascais vom 3. Wettfahrttag liest sich so: “2 weitere Wettfahrten. Im 2. Rennen haben wir uns einen weiteren Streicher eingefangen, sodass die EM nun für uns gelaufen ist. Wir können den Titel leider nicht mehr verteidigen. Sehr schwierige Wind- und Strombedingungen sowie die falsche linke Seite der Startkreuz machten unsere Hoffnungen zunichte. Ein 30 Grad Rechtsdreher kurz nach dem Start, wir waren links….”

Nach Frühstart unter Druck

Besonders ein Frühstart hatte den Titelverteidiger unter Druck gebracht. „Wir wollten eine so etwas tunlichst vermeiden. Aber es ist uns wieder passiert, völlig unnötig. Aggressiv zu starten ist nicht notwendig bei einer langen Serie wie der Europameisterschaft, Konstanz ist der Siegfaktor.”

Wieser steuert UKR7 auf Rang zwei.

Hohe Dünung wenig Wind. Wieser steuert UKR7 noch auf Rang zwei. © Fernando Algarvio

Aber dann kam es doch noch anders. Alle 67 Teams aus 16 Nationen hatten alle ihre Probleme mit den sehr schwierigen, teilweise unberechenbaren Segelbedingungen. Jeden Tag wurde das Klassement an der Spitze durcheinander gewirbelt.

Zu Beginn machte Klassen Newcomer Michael Schmidt (Hanse-Gründer) mit ex Drachen Weltmeister Malte Phillip mit einer Top Ten Platzierung Eindruck und schaffte schließlich als viertbester Deutscher immer noch Platz 20. einen Rang vor Ulli Libor. Und auch SAP Gründer Hasso Plattner lag in diesem Bereich, bis ihn ein DQ im letzten Rennen auf Rang 40 zurückwarf.

“Wir waren zu blöd”

Europameister  auf dem Heimrevier. Jose SM Matoso (r) mit Laser Weltmeister Gustavo Lima

Europameister auf dem Heimrevier. Jose SM Matoso (r) mit Laser Weltmeister Gustavo Lima (mitte). © Fernando Algarvio

Aber besonders Ingo Ehrlicher machte Eindruck, der mit Werner Fritz und Thomas Auracher vor dem letzten Rennen den Titel, zumindest das Podium, klar vor Augen hatte. Aber dann verlor er doch alles. Ein 14. Platz hätte ihm zum Sieg gereicht!

Vorschoter Thomas Auracher, der bereits mit Markus Wieser in diesem Jahr vor Curacao 5,5 m Weltmeister geworden war, äußert sich entsprechend gefrustet: “Wir waren einfach zu blöd. Wir hatten alle Möglichkeiten. So eine Chance ergibt sich nicht jeden Tag“. Platz 28 im Finale ließ das Team auf einen immer noch guten fünften Platz zurückfallen.

Aber auch die Konkurrenten patzten abwechselnd in den beiden letzten Wettfahrten. Und so rutschte Wieser mit seinen ukrainischen Vorschotern Pugachev, Leonschuk nach den Plätzen 3 und 2 von einer Platzierung außerhalb der Top Ten auf den Vize-Rang.

Einheimische Sieger

“Vize ist bei diesen Bedingungen auch super”, sagt Markus Wieser schließlich doch noch zufrieden. “Ein wenn und aber hilft nichts, wir haben die Teitelverteidigung selber verhaut.” Dabei wäre sogar fast noch der Sieg drin gewesen.

Am Ende fehlten nur sechs Punkte zum einheimischen Sieger Jose SM Matoso. Der hatte sich den portugiesischen Laser Helden Gustavo Lima an Bord geholt, der 2003 den damals alles überragenden Robert Scheidt bei der Laser WM um einen Punkt schlug und shcon Olympia Vierter wurde. Bronze holte in Portugal North Sails Europe Präsident Jens Christensen, der Wieser 2011 bei der EM knapp geschlagen hatte.

Neuer Börresen Drachen ohne Spi-Luke

Wieser segelte in Portugal einen neuen Drachen den er mit der dänischen Boerresen Werft entwickelt hat. Er weist keine Spi Luke vorne am Bug mehr auf. Der Spi wird klassisch im Cockpit geborgen. So kann das Gewicht weiter im Mittelpunkt zentriert werden.

Der langjährige Mitstreiter Matti Paschen war nicht mehr dabei, weil die bisherige Nationalitäten Regelung für die Drachen WM und EM abgeschafft worden ist. Bisher musste ein Crewmitglied aus dem gleichen Land des Steuermanns an Bord sein.

Diesmal wollte der Eigner Sergey Pugachev mit einem weiteren Ukrainer segeln und holte George Leonschuk dazu. Der hatte mit Rodion Luka 2004 Olympia Silber im 49er gewonnen und war zuvor mit dem dritten Boot des Bunker Teams bei Lars Hendriksen gesegelt. In diesem Jahr sind aber nur noch zwei Boote im Team aktiv. Das zweite steuerte Yevgen Braslavets auf Platz 14. Paschen wechselte zu Hendriksen, der diesmal statt für die Ukraine für Dänemark segelte und landete auf Platz zwölf.

Ergebnisse Drachen EM 2013 Cascais

BMW Pressemitteilung

Die Erfolgsliste von Markus Wieser

2013:
Europameisterschaft Drachen    2
Weltmeisterschaft 5,5m    1
2012:
Europameisterschaft Drachen    1
Meisterschaft der Meister    1
2011:
Gold Cup Drachen    1
Weltmeisterschaft Drachen    2
Europameisterschaft Drachen    2
TP 52 Weltmeisterschaft    2
TP 52 Medcup Marseille    1
TP 52 Medcup Cascais    2
Berlin Match Race    3
2010:
Europameisterschaft Drachen    1
German Grand Prix Drachen    1
RC 44 Match Race Dubai    1
Meisterschaft der Meister    1
Palmavela    1
Berlin Match Race    2
2009:
Europameisterschaft Drachen    1
Deutsche Meisterschaft Drachen    1
Kieler Woche    1
2008:
Kieler Woche    1
Drachen Gold Cup    4
2007:
Weltmeisterschaft IMS    1
Europameisterschaft Drachen    1
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
Deutsche Meisterschaft IMS    1
Kieler Woche IMS    1
Princesa Sofia Drachen    1
Gold Cup Drachen    3
Berlin Match Race    2
Puerto Calero Match Race    2
2006:
Drachen Gold Cup    1
Deutsche Meisterschaft Drachen    1
Princesa Sofia Drachen    1
Berlin Match Race    1
Sardinias Cup    2
Deutsche Meisterschaft IMS    2
2005:
Weltmeisterschaft Drachen    2
Deutsche Meisterschaft Drachen (inoffiziell)    1
Regattes Royales Drachen    1
Match Race Germany (grade one)    2
2004:
Princesa Sofia Drachen    1
Deutsche Meisterschaft Drachen    2
Match Race Marseille (grade one Match Race (MR)    1
2003:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
Match Race Berlin (grade two MR)    1
2002:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
Match Race Berlin    1
2001:
Match Race Germany (grade one MR)    1
2000:
Deutsche Meisterschaft Drachen    1
Kieler Woche Drachen    2
1999:
Weltmeisterschaft Big Boat    2
Match Race Berlin    1
1998:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
Spanische Meisterschaft Match Race (grade one MR)    1
Congressional Cup Long Beach (grade one MR)    2
Weltmeisterschaft Match Race    5
1997:
Admirals Cup    2
Pedrini Cup (grade one MR)    1
Congressional Cup (grade one MR)    3
Weltmeisterschaft Match Race    4
1996:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
ACI Cup (grade one MR)    2
Slovenia Cup (grade one MR)    2
1995:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
Berlin Match Race    1
Pedrini Cup (grade one MR)    1
Europameisterschaft Asso 99    1
1994:
Europameisterschaft Asso 99    1
Europameisterschaft Match Race    1
Deutsche Meiserschaft Match Race    1
Spanische Meisterschaft Match Race (grade one MR)    1
1992:
Europameisterschaft Asso 99    1
Kieler Woche Flying Dutchman (FD)    1
Deutsche Meisterschaft FD    1
1990:
Deutsche Meisterschaft Match Race    1
1989:
Weltmeisterschaft FD    1
1988:
Deutsche Meisterschaft FD    1
Deutsche Meisterschaft Drachen    1
1987:
Weltmeisterschaft FD    2
Deutsche Meiserschaft FD    1
1982:
Weltmeisterschaft Vaurien    2
Deutsche Meisterschaft Vaurien    1

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „BMW Drachen EM Cascais: Wieser holt Vize Titel nach Final-Drama im Promi-Feld“

  1. avatar Christian sagt:

    tja, wer war früher nicht links…. und dann kommt der Rechtsdreher.

    Fragt mal den Schmiddel nach seiner Vergangenheit in der legendären Hamburger Seglerkommune mit ihren roten Fahnen, der kann auch ein Liedchen davon singen 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

  2. avatar linkssabbelrechtsleben sagt:

    tja… das ist ja leider immer noch bei vielen so
    blöd links sabbeln aber doch lieber rechts segeln (leben…)
    oder liegt das an der Nordhalbkugel ?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *