Champions League: Act 1 in St. Petersburg – 50 Clubs sind qualifiziert

Heißbegehrt

Aus über 200 europäischen Clubs und 13 verschiedenen Länder haben sich rund 50 Clubs für die SAILING Champions League (SCL) 2017 qualifiziert. 

Top-Clubs segeln bei zwei Events (Act 1 – St. Petersburg und Act 2 – St. Moritz) um die heißbegehrten Startplätze beim diesjährigen Finale in Porto Cervo. Die Rennen werden im Fleet-Race-Modus auf acht Booten der One-Design-Klasse J/70 gesegelt. Morgen startet Act 1 in St. Petersburg.

21 der qualifizierten Clubs aus ganz Europa gastieren an diesem Wochenende (11.-13.08.) beim ausrichtenden Club, dem St. Petersburg Yacht Club. Die Top-Clubs werden im Stadtzentrum von St. Petersburg vor der Peter-und-Paul-Festung um den Einzug in das Finale segeln. Unter den Teilnehmern sind Teams wie der Cape Crow Yacht Club (Schwedischer Meister 2016), der Frederikshavn Sejklub (Dänischer Meister 2016) und Lord of the Sail – Europe (Russischer Meister 2016). Für eines der zwei deutschen Teams (Norddeutscher Regatta Verein) geht der Olympiateilnehmer von 2008, Johannes Polgar, an den Start. Hochklassige Segler, kurze Rennen, baugleiche Boote und ein standardisierter Kurs garantieren einen Wettkampf auf höchstem Niveau.

Champions League

Auch der NRV will wieder vorne mitmischen © champions league

Als Technologie-Partner der SAILING Champions League wird SAP für einen professionellen und spannenden Livestream sorgen. Jeweils Samstag und Sonntag werden die Rennen live ab 12:00 im Internet gezeigt: www.sailing-championsleague.com. Wechselnde Segelexperten und ein Moderator führen die Zuschauer durch das Programm und machen es für Jedermann verständlich. Alle Ergebnisse können Sie hier finden: www.sapsailing.com.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *