Jugend Olympia

Constanze Stolz (15) fährt für Deutschland nach Singapur

Action an der Leetonne. Der Byte CII ist seit 2004 auf dem Markt. Die Klasse sieht sich als Stufe zwischen Optimist und 29er. © YC Cannes

Die Düsseldorfer Nachwuchsseglerin Constanze Stolz hat das Ticket für die Premiere der Olympischen Jugend-Spiele in Singapur gelöst. Bei der Weltmeisterschaft der Byte CII Klasse vor Cannes landete die Seglerin vom Düsseldorfer Yacht Club (DYC) im Feld der 25 Segler aus 20 Nationen auf Platz 16. Das reichte aus, um den dritten von sechs verbliebenen Startplätzen zu erhalten.

Stolz nutzte damit ihre zweite Chance, nachdem sie noch im Dezember bei der Europameisterschaft in Imperia knapp an der Norm gescheitert war. Damals ging ihr mit abnehmendem Wind die Luft aus. Auch in Cannes konnte Stolz bei leichtem Wind ihre Starkwind-Stärke kaum ausspielen. Aber es reichte.
Bei den imvom 14. bis 26. August erstmals ausgetragenen Youth Olympic Games der 14 bis 18 jährigen werden rund 3600 Athleten aus 170 Nationen in 26 Sportarten an den Start gehen. Der Byte CII wurde als Einhand-Boot für die Segler ausgewählt. Bei den Jungs geht der Hamburger Florian Haufe an den Start.

Der 15-Jährige Deutsche Jugendmeister im Laser Radial hatte sich den Platz schon im ersten Anlauf bei der Europameisterschaft in der ungewohnten Klasse Byte CII gesichert. Das Talent vom Norddeutschen Regatta Verein in Hamburg belegte im Dezember Rang fünf unter 76 Startern und freut sich auf Olympia: “Das wird das absolute Highlight meiner sportlichen Karriere.“

Constanze Stolz hat sich intensiv auf die Olympia-Quali vorbereitet. Nach vier Jahren im Optimisten war sie zu groß für die Klasse geworden und zum Laser 4.7 gewechselt. 2008 wurde sie als 13-jährige Vize-Weltmeisterin in der U-15 Kategorie.

Constanzes Website: http://www.ostseeferientraum.de

Carsten Kemmling
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Kommentare sind geschlossen.