D-One Goldcup Video: Thompson und Slingsby am Gardasee knapp vor Finn-Meister

Laser-Stars in Führung

Nick Thompson (GBR, 1/2) und Tom Slingsby (AUS, 3/1) die Nummer eins und zwei der Laser-Weltrangliste haben am ersten Tag des D-One Weltcups die hochklassige Konkurrenz aus der Finnklasse knapp auf Distanz gehalten.

Nick Thompson, die britische Nummer eins der Laser Weltrangliste, gibt auch mit dem D-One mächtig Gas. © Francois Richard/Devoti

Finn-Europameister Giles Scott (GBR, 2/4) liegt knapp hinter den beiden Überfliegern. Auf Rang vier rangiert der italienische Laser Altmeister und J24 Weltmeister Andrea Casale (4/3).

Slingsby beherrschte auch im ersten Rennen in Konkurrenz, kenterte aber bei einer Wende, als ihm die Schot aus der Klemme rutschte.

Das Ergebnis zeigt auch, für welche Gewichtsklasse der D-One am besten geeignet ist. Hersteller geben gerne einen großen Range für ihre Klasse an. Sobald aber Spitzensegler einsteigen, verengt sich das Optimalgewicht auf wenige Kilogramm.

D-One Flotte beim Start zum zweiten Goldcup am Gardasee. © Elena Giolai/Fraglia Vela Riva

Die Differenz zwischen austrainierten Finn und Laserseglern beträgt gut 15 Kilogramm. Die ersten Ergebnisse im D-One deuten darauf hin, dass die leichteren Lasersegler Vorteile haben. Aber die Regatta ist noch nicht beendet. Und die Ora hat noch nicht mit maximaler Stärke geweht.

Devoti will dem Gewicht-Dilemma, das die Zielgruppe verkleinert, aus dem Weg gehen, indem er den Fokus auf eine große Kameradschaft in der Klasse legt. Aber auch andere Klassen werben mit diesem Argument für sich.

Für den britischen Laser-Star Nick Thompson ist der D-One eine willkommene Abwechslung. © Elena Giolai/Fraglia Vela Riva

Wichtig ist der absolute Segelspaß. Und der scheint besonders für die Laserprofis nicht zu kurz zu kommen. „Das macht wirklich Spaß“, sagt Slingsby. „Ich habe mich auf der ganzen letzten Kreuz mit Nick duelliert und wir haben immer lachend zueinander rüber geschrien.“

Im Interview (ENG) erzählt Tom Slingsby von seinen Erlebnissen auf der Bahn. Der ISAF Weltsegler des Jahres taucht in dieser Saison vermehrt in verschiedenen Bootsklassen auf:

Zum ThemaLaser- contra Finnsegler. Wer ist besser?

Devoti Website

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *