Dänische Segel Liga: Elvstrøm Club Hellerup gewinnt die Premiere

Zum Auftakt an die Grenzen

Sejlsportsligaen Dänemark

Mächtig Druck am Freitag sorgt für besten Segelsport beim ersten dänischen Segelliga-Event. © Per Heegaard

Der erste “Spieltag” der neuen dänischen Segel Liga Sejlsportsligaen ist in Rungsted erfolgreich über die Bühne gegangen. Mit dem Hellerup Sejlklub gewann der Verein mit den weltweit meisten Olympiamedaillen.

Segel-Bundesliga, Dänemark Sieger

Das Siegerteam vom Hellerup Sejlklub mit Steuermann Mads Christensen (r.) © Per Heegaard

Die dänischen Segelmedien feiern den Auftakt der Sejlsportsligaen als großen Erfolg, auch wenn statt der geplanten 15 nur 9 Flights mit insgesamt 26 Rennen absolviert wurden. Erst herrschte maximaler Starkwind, zum Schluss fielen die Rennen dann wegen Flaute aus.

Mit Steuermann Mads Christensen von North Sails gewann für den Helllerup Sejlklub jedenfalls einer der großen Favoriten. Der Verein gibt an, mit 12 Olympiamedaillen die weltweit meisten gewonnen zu haben. Die meisten gewann Paul Elvstrøm und Jorgen Bojsen Möller.

Durch diese Historie ist der Anspruch des Clubs schon klar formuliert. Besonders bei dem Hack am Freitag war Christensen schließlich mit seiner Crew Trine Abrahamsen, Ida Hartwig und Morten Halkier deutlich überlegen.

Sejlsportsligaen Dänemark

Enge Starts mit sechs J/70. © Per Heegaard

Christensen war mehrfach Weltmeister in Yngling und X99. Er gehörte zu den absoluten Spitzenseglern in der Platu 25. Taktikerin Trine Abrahamsen hat eine Olympiakampagne für 2012 in der Elliott 6m absolviert. Sie war mit einem Trainingsunfall in die Segelschlagzeilen geraten.

Auf Platz zwei landete der Kongelig Dansk Yachtklub nur zwei Punkte achteraus. Das Frauen Match Race Team mit Lotte Meldgaard, Tina Schmidt Gramkov, Anne-Sofie Munch-Hansen und Josephine Nissen bereitet sich gerade für die Damen Match WM in Schottland vor. Dabei profitierte es auch von einem soliden Handling, während viele Teams bei den extremen Bedingungen an ihre Grenzen kamen (Replay der Übertragung bei extrem Hack).

Sejlsportsligaen Dänemark

Blauer Himmel, viel Wind vor Rungsted. © Per Heegaard

Gut gelungen ist die Übertragung der Rennen mit der Einbindung des Race Trackers in die Livebilder.

Geschickt haben sich die Dänen auch der Kritik der einheimischen Sportbootklassen entledigt, die bei der Wahl des Liga-Bootes gegen die J/70 verloren haben. Sie riefen einfach eine Sportboat Open Regatta ins Leben, die jeweis parallel zu den Liga Regatten auf CB66, J/80 und Melges 24 stattfindet.

Ergebnisse Sejlsportsligaen Rungsted

Sejlsportsligaen Dänemark

Viele Teams kamen an ihr Limit. © Per Heegaard

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

4 Kommentare zu „Dänische Segel Liga: Elvstrøm Club Hellerup gewinnt die Premiere“

  1. avatar Alex sagt:

    Weshalb lassen die auf der J70, bei Druck, die Fock nicht stehen?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Breithaupt sagt:

      vielleicht bringt se zu viel kraengung? oder zu viehl power? machen wir bei sehr sarken wind af unserer jolle, fock auf rollen und weiter!

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Alex sagt:

        Mit der Fock bekommt man eine Gegenkraft gegen den Drehmoment der durch die Gennakerschot in´s Boot eingeleitet wird. Das Boot läuft dann ruhiger und die Gefahr für einen Sonnenschuss sinkt gewaltig.

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Die SAP-Analytics sagen 15 bis 18 Knoten.
    Das ist doch eher ein guter Fünfer als “Maximaler Starkwind”, bzw. “extremer Hack”…

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *