Bilder aus Perth. Polgar schreibt vom Starboot-Training

"Echte Männerbilder" aus dem "Rocky-Camp"

Polgar/Koy vom Audi Sailing Team Germany beim Wellentraining vor dem australischen Perth. © F. Spalteholz

Die  Nachricht vom wahrscheinlichen Olympia-Aus der Starbootklasse traf die deutschen Spitzensegler unvorbereitet. “Was für ein grausiger Tag für den Segelsport… Wie immer, alle vier Jahre !”, sagt Europameister Johannes Polgar. Er nimmt es mit Galgenhumor und sammelt schon einmal Meldungen für die Mixed-Olympiaausscheidung 2015.

Aber der Fokus liegt auf Olympia 2012. Dafür ist die nächste Saison entscheidend und insbesondere die gemeinsame Olympiaklassen Weltmeisterschaft im Dezember 2011 in Perth. Deshalb erhielt die Perth International Regatta in der vergangenen Woche eine große Aufmerksamkeit mit 14 deutschen Schiffen in den Klassen Laser, Radial, 470er m/f und 49er.

Die Stare waren nicht am Start. Aber Johannes Polgar und Markus Koy nutzten die Logistik rund um die Regatta für die eigene Vorbereitung und die Einstimmung auf das Starkwind-Revier, das in einem Jahr eine wichtige Rolle spielen wird bei der Entscheidung um den hart umkämpften deutschen Olympiaspot in der Starboot-Klasse.

Beim Training unter dem Einfluss des berühmten Fremantle Doctor Windes sind dem Trainer Florian Spalteholz, Polgars ext Tornado Vorschoter, hervorragende Aufnahmen gelungen. Laut Polgar “echte Männerbilder”.

Vollwaschgang beim Starboot-Training im zukünftigen WM Revier. © F. Spalteholz

Er schreibt aus Perth: “Wir sind hier im Rocky-Camp… Starkwindtraining ist angesagt. Es gilt, endgültig die Tornado-Trapezhose abzulegen und gegen Oberschenkelmuskulatur einzu tauschen! Keule verbiegt mich hier ganz schön und denkt wohl immer noch ich könnte auch irgendwann so groß und stark werden wie er, puuuhhh.

Spezielle Reviere bedürfen intensiver Vorbereitung und so ist das hier auch nun mal. Ich dachte, ich hol hier meinen ersten Mast runter, aber das haben wir zum Glück auch ausgelassen. Aber ein paar Mal wars ganz schön knapp… Anfang Dezember geht’s dann wieder mit dem ganzen deutschen Team nach Miami, dann rollt der deutsche Starbootexpress wieder!”

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „Bilder aus Perth. Polgar schreibt vom Starboot-Training“

  1. avatar Plan B sagt:

    Also eins muss man Johannes und Markus lassen, nie hat jemand das Starboot so gut in Szene gesetzt. Hut ab!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar K sagt:

    Für n Starboot gar nicht schlecht..

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Nicola Parlow sagt:

    Wie kommt man auf die Meldeliste für die Mixed Olympiaausscheidung? Nicola Und Frank Parlow möchten gerne teilnehmen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Roland Gaebler sagt:

    TOLL….. geile Bilder! Und die Meldeliste ist der HAMMER. Genau so rocken wir los…..Bedei mit Truck vorneweg und wir mit Angie+Guido hinterher. Ich suche schon mal den 40 Tonner für den transport der 20 Tornados bei http://www.alga.de

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar Roland Gaebler sagt:

    Die möchten gerne auch auf die Meldeliste http://www.youtube.com/watch?v=UQiNUMLLwNI

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *