Eissegeln: Die unglaublich gebogenen DN-Schlitten-Masten

Schwarz, hart und sauglatt

Eine faustgroße Kamera nimmt den Betrachter mit auf die „Bugspitze“ eines cool gesegelten DN Schlittens und zeigt die Böenabfederungs-Automatik der Klasse. Am Wochenende segelten die Matadore in Kungsbacka ihre internationale schwedische Meisterschaft bei anspruchsvollen Bedingungen.

Schwedische Eissegel Meisterschaft 2013 in Kungsbacka.

Schwedische Eissegel Meisterschaft 2013 in Kungsbacka. © Annette Selden

Die schwedische DN Flotte hatte am Wochenende ihre jährliche internationale Meisterschaft in Kungsbacka südlich von Göteborg ausgeschrieben. Wer in der Szene Rang und Namen hat, ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen.

63 Schlitten aus acht Nationen gingen an den Start. Darunter der amtierende Weltmeister Tomasz Zakrzevski aus Polen der WM Vierte Voijko Voremaa (Estland) und der siebenfache Weltmeister Karol Jablonski.

Samstag ging es bei moderaten Bedingungen mit zwei Qualifikations-Läufen los, um das große Feld in zwei Gruppen einzuteilen. Dann wurden drei reguläre Läufe für die A und B Flotten gesegelt. Voremaa, durch seine Firma, E & V Foils bekannt, die für Optis, 420er, 470er und O-Jollen Hochleistungsschwerter in kleiner Serie fertigt, zeigte souverän, wie Bartel den Most holt. Mit den Ergebnissen 1,2,1 und vier Punkten bretterte er vor Jablonski mit den Ergebnissen 4,1,2 und sieben Punkten an die Spitze. Holger Petzke wurde Samstag mit den Ergebnissen 7,7,14 als bester Deutscher sechster.

Mutprobe Raumschots

Sonntag war das Eis durch die Verdunstungskälte schwarz, hart und besonders glatt. Außerdem gab es mehr Wind. Bei diesen Bedingungen wurde die Vorm-Wind-Strecke zur Mutprobe. Nur die Mutigsten ließen auf dem langen Bein zur Leemarke die Schot dicht. Wieder war es Voremaa, der den anderen zeigte, wer in dieser Saison vorne weg fährt. Er wurde Internationaler schwedischer Meister 2013.
Ergebnisse

DN Mast für „Rookie“

Voreema baut zur Zeit die besten DN Masten, wie auf dem Video von „Roockie“ Jan Christian Witte zu sehen ist. Witte ist erst dieses Jahr in den DN eingestiegen. Er segelt sonst 14 Foot Skiff.

Interessant am Video vom Saaler Bodden vor einigen Wochen ist der Moment wo der auf dem „Bug“ montierten Kamera für einen Augenblock bei brutaler Biegung sogar die Mastspitze ins Bild gerät. Neben Spectra-starken Nerven des Piloten braucht es einen kugelgelagerten Mastfuß und die Böenabfederungs-Automatik eines wahrlich biegsamen Mastes, damit alle drei Kufen meistens auf dem Eis bleiben.

Nachwuchstalent Witte hängt in solchen Momenten manchen alten Hasen des Eissegelns ab. Ein abgefahrener Sport, für den es etwas mehr „Arsch in der Hose“ braucht als üblich.

Hintergrund zur extremen Mastbiegung der DN Eissegler um zum Thema Windwiderstand 

Dank an Manfred Schreiber für die Informationen aus Schweden und den Filmhinweis.

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Eissegeln: Die unglaublich gebogenen DN-Schlitten-Masten“

  1. avatar g-123 sagt:

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *