Extreme 40 Series Istanbul: America´s Cup Herausforder Artemis vor Team New Zealand

Spritzwasser vor berühmter Kulisse

Match Race Doppelweltmeister Ian Williams durchwühlt das Revier vor der Blauen Moschee. © Lloyd Images

Bei der Extreme 40 Serie in Istanbul haben die Katamaran-Lehrlinge Terry Hutchinson für Artemis und Dean Barker für Team New Zealand den Spezialisten gezeigt, dass man das Segeln auf zwei Rümpfen durchaus relativ schnell lernen kann.

Die beiden America´s Cup Stars, die während des Großteils ihrer Karriere auf schweren Yachten gesegelt sind, beweisen nun, dass sich ihre Erfahrung auch hervorragend für die neue Herausforderung zählt.

Barkers ex Taktiker Hutchinson (USA) schnappte ihm auf der Zielgeraden des 43. Rennens in fünf Tagen den Sieg um einen Punkt weg. Er bestätigte damit, wie eng das Feld zusammen liegt. Die Extreme Sailing Series ist zurzeit die engste und spannendste Profi-Segelserie der Welt.

Während die österreichischen Tornado Olympiasieger Hagara/Steinacher schon so aussahen, als seien sie mit der Addition des neuseeländischen Promi-Grinders Craig Monk für Red Bull endlich auf der Erfolgspur, so mussten sie in Istanbul mit Platz einen Rückschlag hinnehmen.

Dafür zeigt aber Match Race As Torvar Mirsky, am Steuer des Sieger Kats der Saison 2011 „The Wave Muscat“, eine steile Lernkurve. Während er auf das Match Race Germany verzichtete gelang ihm in der Türkei Platz vier.

Kollege Ian Williams dagegen, zweimaliger Weltmeister im Match Race, tut sich dagegen nach wie vor schwer. Nur am dritten Tag konnte ihm der holländische Formel-18-Kat-Profi Mischa Heemskerk weiterhelfen. Danach reihte er sich wieder am Ende des Feldes ein.

Dort fand sich auch Roland Gäbler ein nach seinem spektakulären Crash am vierten Tag der Regatta. Er erhielt zwar eine Wiedergutmachung zugesprochen, hätte aber sicher lieber die Segelzeit genutzt. Das Boot ist so schwer beschädigt, dass es noch nicht klar ist, ob Gäbler beim nächsten Event in Boston starten kann.

Ergebnisse

Eventseite

Deutsche Pressemitteilung

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Extreme 40 Series Istanbul: America´s Cup Herausforder Artemis vor Team New Zealand“

  1. avatar Julian S. sagt:

    Sehr geile Bilder, da bekommt man richtig Lust auf segeln!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0