Extreme Sailing Series: Live Übertragung 4. Act aus Barcelona

Feuertaufe

Das Debut der zweitgrößten spanischen Stadt als Gastgeber der Extreme Sailing Series könnte wild und spektakulär werden. Zwar fielen die Rennen am ersten Tag wegen zu hoher Welle aus, doch das restliche Wochenende verspricht gutes Flugwetter.

Der Barcelona Act der Extreme Sailing Series mit ihren Protagonisten auf den Flying Phantoms und den GC 32-Foilern ist sozusagen ein spanischer Wiedereintritt in die Serie. Zum letzten Mal agierte 2011 das andalusische Almeria als Ausrichter der Action – als Foiling noch ein Fremdwort für nahezu alle Segler war.

Zwar wurden nahezu ideale Bedingungen für die beiden Foiler-Klassen angesagt – zunächst war die Rede von einer „frischen Brise“ um die 17 Knoten, mit Böen bis 23 Knoten – doch nicht der Wind, sondern vor allem zu große und steile Wellen machten den Veranstaltern einen „Strich durch die Rechnung. So mussten gestern alle Rennen abgesagt werden, weil die Kombination aus „frischem Wind und ungemütlicher Welle“ für die eleganten Foiler bekanntlich ein Kleinholz-Garant ist. 

LIVE-Berichterstattung am Wochenende

Samstag, ab 15 Uhr

Sonntag, ab 15 Uhr

Renndirektor John Craig: „Die Wellen waren zu steil und die Täler zu kurz. Im Mix mit bis zu 25 Knoten Wind stolpern so die Boote über ihre Foils und enden zwangsläufig im Nosedive.“ 

Was wiederum einen spektakulären Auftakt bieten würde, letztendlich aber für zu viele Teams ein zu frühes „Aus“ bedeutet hätte. Die Athleten zeigten sich gefasst: „Besser am Anfang eine Geduldsprobe, als am Ende der Rennen, wenn es ans Eingemachte geht,“ war etwa von Skipper Rob Bunce (Landrover Bar Academy) zu vernehmen. 

Der Brite zeigte sich ansonsten eher zurückhaltend, was die Einschätzung der direkten Gegner anbelangt. Vor allem den Fights mit den beiden spanischen Teams – die mit einer Wildcard ins Rennen kamen – sieht Bunce mit Enthusiasmus und Respekt entgegen. „Dieses Event hier ähnelt sehr dem Youth America’s Cup. Und dabei waren die Jungs vom spanischen Team FNOB Impulse richtig gut drauf!“ 

Sie fliegen wieder – diesmal vor Barcelona © Lloyd 

Auch der Steuermann des derzeit die Gesamtwertung anführenden Schweizer Teams Alinghi, Arnaud Psarofaghis, blieb mit Prognosen für die Rennen vor Barcelona eher vorsichtig: „Hier herrscht eine enorme Leistungsdichte. Vom ersten bis zum letzten Platz sind es oft nur ein paar Meter.  Nahezu jedes Team könnte uns gefährlich werden. Und sie sind alle heiß…“

Live-Videos: Wie heiß die Rennen wirklich werden, kann man sich entweder hautnah in der „Segelarena“ direkt und passenderweise von der „Plaça Rosa dels Vents“ in Barceloneta – nur einen Steinwurf von Barcelona entfernt – anschauen und -hören. Wer jetzt keinen Flieger mehr erwischt oder lieber am Strand rumlümmelt, dem seien die beiden Live-Übertragungen am Samstag und Sonntag mit hautnaher Action direkt bei und von den Foil-Rennern empfohlen. 

Live-Blog: Wer auch heute schon informiert sein will: Um 15 Uhr starten die GC 32-Foiler – kurze und knackige Live-Berichte 

Die Ergebnisübersicht – Nota: nach zwei Rennen führt das Team Landrover Bar Academy punktgleich vor Oman Air. 

Facebook-Aktuelle Berichterstattung

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *