Farr 40 WM: Dramatischer Zieleinlauf – Lag Schäfers “Strunje light” wirklich hinten?

Foto Finish

Finish Race 11 Worlds2015 b

So knapp war Wolfgang Schäfer noch nie dran am prestigereichen WM Titel in der Farr 40 Klasse. Er ärgert sich immer noch über das dramatische letzte Rennen.

Im Gespräch mit SR berichtet der Skipper aus Lüneburg, wie eng die Entscheidung im Finale vor Long Beach gefallen ist. Eigentlich sei es nur um seine “Struntje light” im Zweikampf mit Promi-Taktiker Terry Hutchinson auf “Plenty” gegangen.

Wolfgang Schäfer

Das Ehepaar Schäfer hat Spaß und ist erfolgreich bei seinem exklusiven Hobby. © Rolex / Kurt Arrigo

Schäfers Berater Francesco Bruni erwischte einen guten Auftakt. “Der segelt unglaublich aggressive Starts. Da musste ich mich erst einmal auf die Ansagen einstellen”, sagt Schäfer über den italienischen Ausnahmesegler. “Auch beim letzten Rennen lagen wir früh vorne und hatten “Plenty” im Griff.

Auch die drittplatzierte “Groovederci” lag hinten und sei schon so gut wie aus dem Rennen gewesen schon. Aber auf dem vorletzten Vorwindkurs segelte John Kostecki vorbei. “Wir haben da nicht richtig aufgepasst und am Ende die benachteiligte Gate-Tonne  genommen. “Plenty” immerhin lag noch hinter uns, aber auf der Ziellinie rutschten sie vorbei.”

Aber lagen sie wirklich vorne? Der Screenshot aus dem Rolex Video (die entscheidende Szene) mag etwas anderes sagen. “Struntje light” lag zumindest mit der Bugspitze vorne. Aber entsprechend der Regeln zählt der Spinnaker, wenn er in einer normalen Position getrimmt wird.

“Plenty” (vorne) hat seinen Spi weiter fliegen, aber das sieht nicht unnatürlich aus auch wenn er gut einen Meter weiter voraus fliegt als der von “Struntje”. Der Spi-Trimmer auf dem deutschen Boot hätte also einfach mehr rausholen können. Die Entscheidung ist also korrekt. Aber konnte man das wirklich vom Zielschiff aus so sehen?

Wie auch immer, hätte Struntje dieses Duell gewonnen, wäre jedenfalls wäre  in der Gesamtwertung Silber statt Bronze an Schäfer vergeben worden. Bei Punktgleichheit würde die größere Anzahl der ersten Plätze die Entscheidung bringen. Das war wirklich knapp!

Farr 40 Worlds 2015 Results

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *