Farr40 WM Chicago: Wolfgang Schäfer mit “Struntje Light” auf Rang vier

Faszinierende 40er

Brenzlige Situation auf dem Vorwindkurs bei der Farr40 WM vor Chicago. © Rolex / Kurt Arrigo

Brenzlige Situation auf dem Vorwindkurs bei der Farr40 WM vor Chicago. © Rolex / Kurt Arrigo

Eigentlich hat die Farr40-Klasse einen Großteil ihrer Bedeutung verloren. Die Zeiten als noch ein Hasso Plattner, Michael Illbruck, Ernesto Bertarelli, Vincenzo Onorato oder Prinz Frederik am Steuer in das Geschehen eingriffen, sind längst vorbei.

Mit der Farr400 hat der Hersteller selbst eine neue konkurrierende Klasse auf den Markt gebracht. Potenzielle Eigner, die auch steuern wollen, sind zur günstigeren Melges 32 abgewandert, andere segeln in der RC44 Klasse. Da ist das Feld von 20 Schiffen in Chicago nicht so schlecht. Der Titel ist auch nach 16 Jahren immer noch etwas wert.

Das sieht man an den hochkarätigen Taktikern, die von den Yacht Eignern zusammen mit drei weiteren erlaubten Profis für die zehnköpfige Crew geheuert werden dürfen. Cameron Appleton, Nathan Outteridge, Hamish Pepper oder Torben Grael geben auf den 40-Fußern den Ton an.

Seit vielen Jahren machen Wolfgang Schäfer und seine Frau Angela das Spiel mit. Diesmal heuerten sie den ehemaligen Alinghi Steuermann Peter Holmberg (51) von den Virgin Islands als Taktgeber, der unter anderem mit einer Olympischen Silbermedaille ausgestattet ist.

Dabei gelangen ihm drei Rennsiege und zwei zweite Plätze in neun Rennen und es reichte dennoch nicht zu einer Medaille. Zehn Punkte fehlten zu Platz drei. Besonders schwer wog ein 20 Prozent ZFP Penalty in der Serie ohne Streicher, der für einen Frühstart unter Flagge Z verhängt wurde.

Sieger wurde schließlich der seit vielen Jahren in USA lebenden deutsche Star Architekt Helmut Jahn (72), der ohne einen Sieg mit zehn Punkten Vorsprung den Titel holte. Taktiker war der Amerikaner Bill Hardesty, der mit dem Briten Ian Williams 2011 Match Race Weltmeister wurde. Silber holte der Italiener Alberto Rossi mit dem brasilianischen Star-Star Torben Grael und der australischen “Transfusion”, wo 49er Olympiasieger Nathan Outteridge dem Titelverteidiger den Weg wies.

Ergebnisse

Pressemitteilung Deutsch

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „Farr40 WM Chicago: Wolfgang Schäfer mit “Struntje Light” auf Rang vier“

  1. avatar armchairadmiral sagt:

    ONE-DESIGN!!!!
    Da wäre man doch gern dabei gewesen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  2. avatar NK sagt:

    Respekt für Herrn Schäfer! Seit Jahrzehnten unermüdlich.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *