Garda Meeting: Der Opti-Sieger mit Champion-Flair

America first

Lässig, der kleine Ami. Mit wehenden, blonden Haaren dominiert er 774 Gegner am Gardasee. Ein so großes Ding scheint es für Stephan Baker aber nicht zu sein. 

Im Interview auf dem Wasser parliert der Sunnyboy aus Miami vom Coral Reef Yacht Club wie ein Großer, nachdem er den Sieg bei der größten Klassenregatta der Welt schon ein Rennen vor Schluss eingetütet hat. Er sei völlig entspannt gewesen und habe sich nur auf den Speed konzentriert.

Opti Gardasee

Baker wie gewohnt vo dem Feld. © giolai

Bei dem starken Wind war das für ihn in den sieben (!) Gruppen der Qualifikation offenbar kein Problem. In zehn Rennen gewann er sieben Mal. Aber seinen Vorjahressieg bei der Nordamerikanischen Meisterschaft als Zwölfjähriger hängt er offenbar noch höher.

Von Baker dürfte man noch viel hören, wenn er im jungen Alter schon so locker seine Siege nachhause fährt. Bei einer WM war er noch nicht. Das dürfte sich in diesem Jahr ändern. Der Sohn eines deutschen Vaters und einer brasilianischen Mutter zeigt zumindest schon äußerlich das Auftreten eines selbstsicheren Champions.

Ergebnisse Garda Meeting Juniors

Spenden
http://summercamp-borgwedel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *