Gestorben: Klaus Murmann, Arbeitgeber-Präsident, “UCA”-Eigner, America’s Cup Förderer

Der segelnde Unternehmer

Der jetzt verstorbene Ex-Arbeitgeberpräsident und UCA-Eigner Klaus Murmann im Jahr 2002.  ©Daniel Forster

Der jetzt verstorbene Ex-Arbeitgeberpräsident und UCA-Eigner Klaus Murmann im Jahr 2002. ©Daniel Forster

Der ehemalige Arbeitgeberpräsident Klaus Murmann ist tot. Der 82-Jährige verstarb am 13. Oktober nach langer Krankheit in seiner Heimatstadt Kiel. Seine Yachten mit dem Namen “UCA” verbleiben in den Bestenlisten.

„Dann machen wir das jetzt mal“, sagte Klaus Murmann meist schnell und kurz, wenn er von einer Idee überzeugt war. Sowohl als Industrieunternehmer (Getriebe), aber auch als Mäzen und Yachtie wurde selten viel diskutiert oder lange abgewogen. Zusammen mit Hans-Olaf Henkel und Edzard Reuter gehörte Murmann zu den ersten Unterstützern der deutschen America’s Cup Kampagne und half maßgeblich bei der Realisierung der historischen Teilnahme. Er war ein Macher wie er im Buche steht. Auch die Erfolge seiner „UCA“-Rennyachten sprechen für sich.

UCA-Eigner Klaus Murmann (Mitte) mit Dierk Thomsen vom KYC (links) und Gunter Persiehl (NRV) bei der Abgabe der offiziellen Meldung zur DaimlerChrysler North Atlantic Challenge.  ©Daniel Forster

UCA-Eigner Klaus Murmann (Mitte) mit Dierk Thomsen vom KYC (links) und Gunter Persiehl (NRV) bei der Abgabe der offiziellen Meldung zur DaimlerChrysler North Atlantic Challenge. ©Daniel Forster

Unvergessen bleibt der bis heute bestehende Skagen Rund-Streckenrekord aus dem Jahr 2000. In einer Sturmfahrt braucht die Baltic 67 „UCA“ über rund 510 Seemeilen von Helgoland nach Kiel nur 43 Stunden und 46 Minuten und löschte die uralte Marke der „Elan“ von Pantaenius-Boss Harald Baum aus, der das Pantaenius Rund Skagen Race zum Abschluss der Nordseewoche förderte.

Nicht nur damals mit an Bord war Walter Meier-Kothe, acht Jahre im Vorstand des Kieler Yacht-Club (KYC) und weiter dessen Berater. Er behält Murmann als einen „ausgesprochen greifbaren, großzügigen Mann“ in Erinnerung, der immer ein offenes Ohr für junge Leute gehabt habe. Der große Gönner, der auch bei härtesten Regattaeinsätzen nie auf eine Flasche guten, französischen Sancerre-Weißwein im Kühlschapp verzichtete, stehe beim KYC in einer Reihe mit Hasso Plattner und Bertold Beitz (†). Den dreien ist unter anderem das Jugendservicehaus in Strande zu verdanken.

Der 85-Fuß-Maxiracer 'UCA' beim Training für die Transatlantikregatta 2003.

Der 85-Fuß-Maxiracer ‘UCA’ beim Training für die Transatlantikregatta 2003.

2002 wurde eine neue „UCA“ als 85-Fuß-Maxiracer bei der Kieler Knierim-Werft gebaut, in die Murmann als Beteiligung eingestiegen war und damit auch den Weg für den Bau des ersten deutschen America’s Cuppers „Germany I“ in 2006 und weitere Großprojekte ebnete. „Seine unternehmerischen Visionen haben uns geholfen, die Hightech-Werft zu werden, die wir heute sind“, sagen Geschäftsführer Gunnar Knierim und Steffen Müller unisono, die unter Skipper Murmann 2003 bei der DaimlerChrysler North Atlantic Challenge (DCNAC) über den Atlantik aufs Podium (3.) segelten. 2004 verpasste die „UCA“ den Skagen Rund-Rekord ihrer Vorgängerin um ganze drei Minuten.

Mit einer eher edlen Brenta 60, ebenfalls bei Knierim gebaut, ging Murmann 2009 auch sportlich in Rente, nachdem verbandspolitische Ämter bereits längst ruhten. Auch in seiner Zeit als Arbeitgeberpräsident (1987 bi 1996) war Murmann oft auf dem Wasser zu finden. Als legendär gilt die Creweinteilung bei der Schifffahrtsregatta, als er mit dem außergewöhnlich sozialen CDU-Mann Norbert Blüm aus der Bundesregierung einen prominenten Gast hatte: „Norbert, du gehst mal an den Grinder, da gehörst du als Arbeitsminister hin.“

Klaus Murmann, Uca

Murmann (am Steuer links)  legte sich 2009 eine 18,62 Meter lange Brenta 60 aus Karbon zu. Die ‘UCA’ wurde ebenfalls bei Kniriem gebaut. © Knierim

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

3 Kommentare zu „Gestorben: Klaus Murmann, Arbeitgeber-Präsident, “UCA”-Eigner, America’s Cup Förderer“

  1. avatar abcdcat sagt:

    Nobby Blüm war und ist bei der CDU

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 6

  2. avatar Andreas Kling sagt:

    Da soll er auch bleiben! Und im Geiste ein sehr sozialer Ex-Arbeitsminister ;o)
    Bedankt!
    ak

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *