Hanse Race 2012 mit halbautomatischer Wettfahrtleitung

Startklar in Karlskrona

Viele Preise gibt es beim Hanse Race 2012 zu verteilen © S.Rickert

Die Sonne scheint über die Marina Karlskrona und zehn Yachten liegen startklar zur ersten Segelregatta mit halbautomatischer Wettfahrtleitung. Stimmung bestens, die Segel werden gepackt, die Preise für die Gewinner duften heute Abend schon angeschaut werden.

Auch die Technik ist nun allen vertraut: Die Skipper müssen nur auf den Auslöser ihres Foto-Handys drücken: das speichert das Bild von der Zieltonne und Dank des eingebauten GPS-Empfängers automatisch auch die Position und die exakte Zeit. Das Foto wird per Mail an die Sailbook-Software geschickt. Die kann nach den gängigen internationalen Wertungsmodellen (IRC, ORC und andere) ausrechnen, wie gut die sehr unterschiedlichen Schiffe im Verhältnis zueinander gesegelt sind.

Ab Start am 22. Juli können Regatta-Fans die Flotte im Internet auf dem Weg nach Västervik verfolgen: unter www.hanserace.org gibt es den Tracker, der laufend die aktuellen Positionen der Yachten aufzeichnet.

Die zweite Etappe des Rennens startet am Dienstag den 24. Juli in Richtung Visby. Die dritte Etappe nach Klaipeda kann man als virtuelles Race mitsegeln auf www.sailonline.org.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *