Historie: Sydney-Olympia-Finale 2000 Schümann v. Bank – Sechs Führungswechsel

Duell vor der Oper

Das Soling Match Race Finale 2000 vor derzwischen Jesper Bank mit seiner Crew und Jochen Schümann ist eines der Highlights der Segelsport Historie. Video vom letzten Rennen.

Schümann Finale

Silbermedaille 2000 für Jochen Schümann, Gunnar Bahr und Ingo Borkowski in der Soling. © Deutsche Sporthilfe

Jochen Schümann hat drei Olympia-Goldmedaillen gewonnen. Da war auch Silber in Sydney nicht schlecht. Aber im Rückblick ärgert ihn diese Niederlage sehr. Zumal Gunnar Bahr und Ingo Borkowski das erste Mal mit dem Meister bei Olympia auftraten und sicher gerne mit Gold nach Hause gegangen werden.

Der Video Rückblick des dänischen Fernsehens erinnert noch einmal daran, wie knapp das war. Es stand 3:3 im finalen Duell, das letzte Rennen musste entscheiden. Und in diesem steckte alles, was einen Segel-Zweikampf nach altem Muste ausmacht.

Dramatisches Match Race Finale 2000 in der Soling.

Dramatisches Match Race Finale 2000 in der Soling.

Für Schümann ging es hin und her. Erst dominierte er den Start, schob den Dänen weit über die Linie, ließ ihn dann aber im entscheidenden Moment durchrutschen und begann das Rennen mit einem klaren Rückstand.

Das Rennen schien gelaufen

An der Luvtonne lag das deutsche Boot gut sechs Längen und 24 Sekunden hinten. Das Rennen schien gelaufen. Aber an der Leetonne betrug die Differenz nur noch 11 Sekunden. Und kurz vor der nächsten Tonnenrundung gelang das Überholmanöver bei drehendem Wind.

Bug an Heck rundeten beide Boote die Luvtonne. Der Däne lag drei Sekunden zurück. Sofort griff er an. Die Schiedsrichter pfiffen und zeigten grün. Kein Penalty für Schümann. Mitte der Vorwind-Strecke überholte Bank in Lee, Schümann halste und luvte heftig, um am Heck vorbei auf die linke Seite des Gegners zu kommen. Dabei riss er dem dänischen Boot die Kamera mit dem Spi herunter.

Ein klarer Penalty für Deutschland. Eigentlich das klare Aus für die Titelträume. Jetzt musste Schümann nicht nur überholen, sondern auch noch seinen Strafkreis absolvieren. Oder besser noch, dem Dänen eine Strafe anhängen. Dann würden sich beide Penaltys aufheben.

Erneuter Führungswechsel

Schümann gelang wieder ein Führungswechsel, aber er musste irgendwie Bank ausbremsen und ihn zur Wegerechtsverletzung zwingen. Dabei rauschten die Dänen wieder vorbei.

Der Wind wurde immer leichter. Aber Bank fühlte sich offenbar sicher, entfernte sich kurz vor der Ziellinie vom direkten Zweikampf und ließ die Deutschen ziehen. Ein Fehler, denn Schümann kam wieder zurück.

Die entscheidende Szene. Schümann kommt von oben mit Vorfahrt. Aber ist Bank (roter Spi) schon vom Zweilängenkreis um die Leetonne geschützt?

Die entscheidende Szene. Schümann kommt von oben mit Vorfahrt. Aber ist Bank (roter Spi) schon vom Zweilängenkreis um die Leetonne geschützt?

Mit Wegerecht steuerte er auf den Gegner zu, der sich in den Zweilängenkreis an der Zieltonne retten wollte. Es ist die entscheidende Szene. Es geht um Millimeter. Ist Dänemark im Kreis bevor die Deutschen Raum verlangen dürfen?

“Oft von der Schippe gesprungen”

Die Schiedsrichter pfeifen. Penalty für Dänemark? Dann würden sich die Strafen ausgleichen und Schümann als erster ins Ziel segeln. Nein, es wird eine gelbe Flagge gezeigt. Zweite Strafe für Deutschland. Gold ist verloren. Ein dramatisches Finale zwischen zwei der besten Segler der Welt ist beendet.

Dabei hatte sich die Bank-Crew nur auf Rang 12 nach den damals in der Soling-Klasse üblichen Fleetraces den letzten Platz in der Match-Race-Runde sichern können. Und auch Schümann war nur als 10. weiter gekommen. Aber als es drauf ankam waren beide Teams beim Nervenspiel des Duell-Segelns voll da.

“Fragen Sie den Jesper mal, der weiß genau, wie oft er heute von der Schippe gesprungen ist”, sagt Schümann später etwas angesäuert im Interview. Dieses Duell war auch zuvor schon unglaublich knapp. Immer wieder verhinderten Schiedsrichter-Entscheidungen den Sieg des deutschen Bootes. Aber am Ende versuchte sich die Crew auch über ein hart erkämpftes Silber zu freuen.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *