505er WM: Hunger/Kleiner nur noch knapp vorne nach 3/15

505er kämpfen sich durch

Zweikampf-Studie. Mit rotem Bart gegen Wind und Welle. © Christophe Favreau

Nach dem zweiten Renntag bei der 505er Weltmeisterschaft in Hamilton Island haben Wolfgang Hunger und Julien Kleiner zwar ihre Führung behaupten können, aber sie ist deutlich geschmolzen.

Nach den Plätzen 3/15 liegen die Titelverteidiger nur noch zwei Punkte vor den Amerikanern Mike Holt/Carl Smit. Die Vize-Weltmeister von 2009 zeigten ebenso ihre Starkwind-Ambitionen bei bis zu 20 Knoten wie die Australier Higgins/March, die nach 5/1 auch nur drei Punkte zurück liegen.

Die 505er Flotte hatte schwer zu kämpfen. Ex-Weltmeister Mike Martin (8714) konnte nicht punkten. © Christophe Favreau

Die Bedingungen wiesen einen starken Schwell und starke Winddrehungen auf. Profi-Promi Nathan Outteridge liegt nach der Serie (9)/3/7/8 auf Rang sieben.

Ergebnisse

Eventseite

Mit hohem Speed über hohe Wellen. Die 505er musten am zweiten Renntag ihre Offshore-Fähigkeiten zeigen. © Christophe Favreau

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *