Absturz mit der Flügelmotte beim EM-Training für Travemünde

So etwa muss es ausgesehen haben...

So etwa wie der Sturz von Moth-Weltmeister Nathan Outteridge bei der WM muss der Absturz von Kollege John ausgesehen haben. © Th. Martinez

…als Kollege Andreas John am Wochenende mit seiner Motte einen Trainingsschlag auf der Schlei absolvierte. “Ich kam in unserem kleinen Feld gut an der Luvtonne an, wollte abfallen, beschleunigte extrem…”

Die Foiler-Moth erreicht gut 20 Knoten, wenn sie bei vier bis fünf Windstärken auf den Raumwindkurs abfällt. “Aber plötzlich stoppte das Schiff abrupt. Ich flog im hohen Bogen vom Trampolin, konnte mich gerade noch am Rigg vorbei ins Wasser drehen.”

Danach ging die Atmung nur noch schwer. Die Rippe war geprellt oder der Bauchmuskel gezerrt. “So ein Mist. Vielleicht bin ich doch zu alt für den Sch…” Unter Wasser war der Flügel in voller Fahrt in der Mitte durchgebrochen.

“Ein Rätsel. Vielleicht bin ich irgendwo drüber gefahren.” Andreas trainiert für die Moth-Europameisterschaft, die in diesem Jahr während der Travemünder Woche ausgesegelt wird. Mit 51 Jahren hat er noch einmal aufgerüstet und sich eine aktuelle Mach2 Moth gekauft.

Der Absturz erfolgte aber mit dem Vorgänger-Modell Bladerider. “Mist das Schiff ist eigentlich schon verkauft. Ärgerlich, dass so etwas passiert.” Aber er bleibt dran. So wie er gerade mit dem Video Upload unseres Polgar-Interviews von gestern kämpft. Es sollte doch zu schaffen sein …

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

3 Kommentare zu „Absturz mit der Flügelmotte beim EM-Training für Travemünde“

  1. avatar sven sagt:

    Hallo Andreas,

    ich hoffe es geht schon wieder besser! F18 segeln scheint für unser Alter besser zu sein …
    Aber ich möchte es auch mal testen auf einer Motte zu fliegen.
    Viele Grüße Sven

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar jorgo sagt:

    Hi Andreas, gute Besserung! Mich schmeißt in letzter Zeit sogar der olle Laser öfter mal ab…. . Das wird nicht besser mit den Jahren. Gebe Sven Recht: F 18 ist das ultimative Rentner-Boot, so wie die meisten Katamarane. Hast Du ja Roland bereits auch “um die Ohren gehauen”. War das die Strafe?
    LG

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Daniel sagt:

    Gute Besserung, Andreas. Hoffe Du bist zum Kat-Cup in Niendorf wieder genesen
    P.S. Markus Bentas macht Dich bestimmt wieder fit 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *