IDM Eissegeln Steinhude: Martin Schneider besiegt Weltmeister aus Polen

Schneider auf dem Sprung zum Sprint-Start

Der neue Deutsche Eissegel-Meister Martin-Björn Schneider auf dem Sprung zum Sprint-Start. © rohrssen

 

 

 

Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Eissegeln auf dem Steinhuder Meer hat sich der Lokalmatador im DN-Schlitten durchgesetzt. Martin-Björn Schneider aus Großenheidorn siegte mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Ungarn Peter Hamrak und dem Polen Robert Grazcyk. Die Deutschen Bernd Zeiger und Andreas Bock landeten im Feld der 55 Konkurrenten auf den Plätzen vier und fünf.

Parallel zum Eisfest auf dem Steinhuder Meer, bei dem an zwei Tagen 70000 Besucher gezählt wurden, fanden die Schnellsegler einen Bereich, wo sie ihre Rennen bei optimalen Eis- und Windbedingungen  aussegeln konnten.

Dabei zeigte sich Schneider, der 37. der WM 2011 in Illinois/USA auf seinem Hausrevier stark, auch wenn er mangels Eis wenig Gelegenheit bekommt, auf dem Steinhuder Meer Eis zu trainieren. Er verwies den frisch gebackenen Weltmeister Tomasz Zakrzewski aus Polen auf den sechsten Platz.

Luvtonnenrndung bei der IDM in Steinhude:

Ergebnisse

Eventseite

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *