Platu WM am Traunsee. Bronze für “Falkone”, “Kyra” auf Rang vier

Trotz Spritzen und Schmerzen...

Das Falkone Team kämpft sich mit maximalem Einsatz um die Luvtonne. © GEPA pictures

Steuermann Cornelius Heeschen und Eigner Falko Knabe haben mit ihrer Crew Ole von Studnitz, Thorben Nowak und Frank Wegener bei der Platu Weltmeisterschaft am österreichischen Traunsee die Bronzemedaille gewonnen.

Nach einem nervenaufreibenden Finalrennen lagen sie schließlich nur 2,3 Punkte vor der Berliner „Kyra“ um Steuermann Lars Bähr. An der Spitze setzte sich schließlich der dreimalige 470er Olympiateilnehmer Sandro Montefusco mit einem Vorsprung von 14 Punkten ohne Tagessieg gegen die spanische Mannschaft um Sánchez Ferrer durch.

Falkone Taktiker Ole von Studnitz ist überwältigt von dem Erfolg: „Wir haben als Amateure gegen die Profis sehr gut ausgesehen. Unser Team hat erst vor einem Jahr in der Platu Klasse begonnen.“

Kurz nach dem finalen Rennen sagte Studnitz: „Die Sensation ist perfekt! Auf Anhieb Platz drei. Bestes deutsches Team und bestes Amateur-Team auf dieser WM!!! Dank an alle, die mitgefiebert haben und uns die Daumen gedrückt haben! Ich kann es noch nicht fassen!!! :-)“

Der Hamburger ist besonders glücklich, der Crew geholfen zu haben, weil er beim letzten Training vor der WM einen Muskelfaser-Riss in der Bauchmuskulatur erlitt. Er päppelte sich mit Spritzen und Schmerzmitteln wieder auf.

Ergebnisse

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

2 Kommentare zu „Platu WM am Traunsee. Bronze für “Falkone”, “Kyra” auf Rang vier“

  1. avatar Harry sagt:

    Sehr saubere Leistung des Deutschen Teams,

    hierzu zählt vor allem auch, daß die Murtfeldt-Recken, ehemalige Varianta-Segler vom Warmeler Becken des Möhnesees, sich mit einem grandiosen Finish als drittbestes Team noch in die Top-Ten gesegelt haben!

    Zu schreiben, daß die Falkone Jungs erst seit einem Jahr in der Klasse begonnen haben, finde ich etwas gewagt. Das mag für die Crew in dieser Zusammensetzung gelten, aber Ole ist schon seit über 10 Jahre in der Platu aktiv, Cornelius seit mindestens 5 Jahren und Thorben auch seit 3 oder 4.

    Freu mich schon auf alle zur Kieler Woche

    Harry

    PS: Ach ja, und das ist der Kiel, den Ole da einwickelt, nicht das Ruder…….

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 0

  2. avatar MC sagt:

    Glückwunsch Connie, doch was gelernt seit Porto Rotondo 🙂
    Martin

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0