SAP 505er WM La Rochelle: Hunger/Kleiner unter Druck, Kellner/Schöler immer noch vorne

Gejagte Hasen

Live Video-Berichterstattung vom Finalrennen:
Watch live streaming video from the 2012 SAP 5O5 World Championship

Bei der SAP 505er WM in La Rochelle sind die Titelverteidiger Wolfgang Hunger und Julien Kleiner am vierten Renntag schwer unter Druck geraten, seitdem sie im siebten Rennen einen 44. Platz zählen mussten. Er ließ sie erst auf Rang 16 zurückrutschen, aber nach dem zweiten Streicher und Rang fünf im achten Rennen liegen sie auf Gesamtplatz fünf. Eine Medaille ist im abschließenden Finalrennen nicht mehr möglich.

Die WM-Führenden Kellner/Schöler (GER 9090) beim Torstart. © Favreau SAP

An der Spitze sind nach wie vor Christian Kellner und Martin Schöler die gejagten Hasen. Nach den Plätzen 35 und 14 drohten sie schon, aus der Spur zu rutschen, aber mit den Plätzen drei und acht legten sie stark nach und bauten die Führung auf sieben Punkte aus.

Dahinter macht die dänisch-deutsche Paarung Saugmann/Görge Druck. Sie legte bisher die deutlich konstanteste Serie hin und wäre ohne Streichergebnis vorne.

Das Massenfeld von 192 Fiven unter Spi. © Favreau SAP

Jan Saugmann hatte mit seinem damaligen Vorschoter Morten Ramsbæk im September 2011 knapp den EM Titel am Gardasee verpasst. Eine Woche danach war Ramsbæk, der 2007 mit Saugmann Weltmeister wurde, überraschend verstorben.

Seitdem hat Martin Görge, der lange Zeit als Steuermann mit seinem Bruder Rainer zu den besten deutschen 505er Seglern zählte, den Job an der Vorschot übernommen. Bei der Kieler Woche war das neu formierte Duo noch enttäuscht. Zur WM sind die beiden aber topfit.

Saugmann/Görge werden in Rennen fünf von Hunger/Kleiner gejagt. © C Favreau SAP groß

Auf Rang drei rangiert mit Jorgen Bojsen Möller (58) der Flying Dutchman Olympiasieger (1992) und Bronze Gewinner (1996). Er segelt mit seinem Bruder Jens, der einen Großteil der Segel für die Spitzensegler im 505er macht. Das erfahrene Dänen-Gespann ist punktgleich mit Morten Bogacki, der mit Lars Dehne im letzten Rennen gewinnen konnte.

Bogacki hatte im 470er eine Olympiakampagne gesegelt, die Fahrkarte aber verpasst. Er schnupperte immer mal wieder in die 505er Klasse und ist nun voll da. Der Kampf um die Medaillen wird noch einmal spannend.

Ergebnisse

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *