Kleinkreuzer: Neue Sammelklasse Open5 für 5 bis 6 Meter Kajüt-Yachten

Alle unter einem Dach

Microcupper, Varianta18/Dehler18, Seascape 18, FarEast18, I550, Sailart 19, Jumper 19, Zagle 500, Sympathy600, Sixfor4,…: Sportliche Regattakajütboote im Bereich von 5,00 bis 6,00 Meter Gesamtlänge gibt es auf Deutschlands Binnenrevieren wie Sand am Meer.

Open5 Microtonner

Microtonner wollen sich mit anderen Kleinkreuzern messen. © Open5

Die Deutsche Microcupper Klassenvereinigung (www.micro-ger.de) startet den Versuch, die völlig zersplitterte Kleinkreuzerszene zu sammeln, indem der Microcupper-Regattakalender für anderer Boote zwischen 5 und 6 Meter Länge geöffnet wird um bereits etablierte Regatten anderer 5-Meter-Klassen, wenn diese das wünschen.

Die Varianta18-Klasse kooperiert hier schon, andere Klassenvereinigungen zeigen sich noch eher abwartend. Unter dem Namen „OPEN5“ soll eine Sammelklasse entstehen, in der ein unkompliziertes und spannendes Regattasegeln mit ähnlichen Schiffen möglich ist.

Bei den Regatten gibt es eine Gesamtwertung nach Yardstick und Klassensieger der einzelnen Typen/Klassen. Es wird in einem gemeinsamen Feld mit gemeinsamen Start gesegelt, sodass es zu interessanten Wettkämpfen kommt.

Hierbei werden je nach Revier nicht nur die üblichen Regattabahnen abgesegelt, sondern auch Rundkurse sollen die Regatten bereichern. Ziel ist es dabei auch, die Einstiegshürden möglichst tief zu legen. Jeder kann mitfahren, wenn sein Schiff eine Kajüte mit Kojen hat, selbstaufrichtend ist und die passende Länge besitzt.

Weder ein Messbrief noch eine Klassenvereinigungs-Zugehörigkeit ist nötig. Um auch Freizeitcrews das Mitsegeln zu ermöglichen, ist ein Segeln ohne Spinnaker/Gennaker mit einer entsprechenden Yardstickvergütung möglich. Die Benutzung von Trapezeinrichtungen ist verboten.

Im Idealfall entsteht daraus in den kommenden Jahren eine Binnenmeisterschafts-Serie, wie sie in Frankreich dank des sehr aktiven französischen Seglerverbands bereits mit der „Intersérie des Croiseurs Légers“ existiert.

Ostern 2016 findet am Tegeler See in Berlin die erste Open5-Regatta statt, bei der eine bereits länger bestehende Varianta18-Regatta geöffnet wird. Varianta18- und Microcupper-Crews habe ihr Kommen schon angekündigt. (Ausschreibung)
Mehr Informationen Open5

Boote passen für die Sammelklasse

  • Einrumpfboot
  • Lüa: 5,00m – 6,00m (Rumpflänge ohne Anhänge (Ruder/Genackerbaum))
  • Büa: 1,80m – 2,50m
  • Ballastkiel/e oder -Schwert/er oder Innenballast, der/die ein aufrichtendes Moment bei 90° Lage ohne Crew auf dem Kiel garantieren
  • verschließbare Kajüte mit mindesten einer geraden Fläche, die als Koje genutzt werden kann
  • Mannschaftsstärke: min. 2
  • Ausreitgurte erlaubt, aber kein Trapez, keine über den Rumpf hinausragenden Ausreitgestelle oder Anbauteile
  • maximal zwei bewegliche Unterwasseranhänge zusätzlich zum Kiel/Schwertbekannter oder einschätzbarer Yardstickwert

Zum Mitsegeln auf Regatten reicht zum Nachweis der passenden Abmessungen ein Werftprospekt/ Internetausdruck mit den Längenangaben oder ein Messbrief einer Klasse sowie ein Yardstickeintrag des Bootes in der DSV-Liste. Falls es diesen nicht gibt, wird der Yardstickwert von der Wettfahrtleitung geschätzt und ggf im Laufe der Wettfahrten korrigiert. Diese Schätzung geschieht auch bei einem Selbstbau oder wenn ein Serienschiff von der Serie massiv abweichendes Material (z.B. größere Segel) nutzt.

Boote, die z.B. in die Klasse passen:

Microcupper
Varianta 18
Seascape 18
Dehler 18 (Rotkäppchen)
Fareast 18
I550
Sailart 17
Sailart 19
Sailart 20
Mariner 20
Zagle 500-Klasse, z.B. S500 oder Twins
six for 4 Cruiser
Viko 20 / Deltania 20
Sportina 600
517er
Avar 18
Corsaire
Condor 55
Edel 2
Edel 5
Elan 19
Fam
Fan Balt 17
Flying Cruiser
Hai 590
Leisure 17
L17
Manta 19
Rügenjolle
Tes 550
Ultra 550
Waarship 570
Oceaan 18

Spenden

Ein Kommentar „Kleinkreuzer: Neue Sammelklasse Open5 für 5 bis 6 Meter Kajüt-Yachten“

  1. avatar zweimastgaffeljollensegler sagt:

    Moin,
    leider hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die URL zur Ausschreibung der Regatta am Tegeler See lautet:

    http://www.tegeler-segel-club.de/images/pdf_ausschreibungen/2016/ausschreibung_2016_tsc_pdm.pdf

    Ich freue mich, dass eine OPEN5-Regattaszene etabliert wird. Meine Twins 500 sucht gleichgesinnte. Ostern 2016 werde ich nicht schaffen, halte mir aber schon den Termin für 2017 frei. Eventuell gibt es dann im Umfeld der Berliner Gewässer weitere OPEN5-Regatten.

    Beide Daumen drück für den Tegeler Segel-Club

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *