Knarrblog: J/70 Winter-Training für die Bundesliga auf Malta – Endlich wieder auf dem Wasser

Besondere Begegnung

Saisonbeginn auf Malta. Mit dem NRV Team versuchen wir den Winter aus den Knochen zu bekommen. Eine Überraschung auf dem Wasser erinnert daran, wie cool unser Sport ist.

Malta Segeln J/70

Segeln im Hafen von Malta. © Lahme

 

Irgendetwas stimmt nicht mit dem Wasser. Woher kommen diese grauen Flecken? Eben noch war die Farbe durch tiefes Mittelmeer-Blau bestimmt unterbrochen von in der Sonne glänzenden weiß schäumenden Stellen. Nun ist da noch irgendetwas anderes.

Die Großschot quietscht im Fußblock mit einem Geräusch wie auf einer Cupper-Winsch. Sie schneidet in die Hand während der Arm versucht, damit die Balance in der J/70 zu halten. Die Crew hängt auf der Kante und duckt sich vor dem Spritzwasser. Das Salz brennt in den Augen.

Wir suchen den schnellsten Weg durch die hohen Wellen, bedienen die Trimm-Klaviatur. Fockschot, Niederholer, Achterstag, wie muss man sie spielen, um eine hübsche Melodie zu erzeugen? Wie reagiert das Schiff bei diesen Bedingungen im Vergleich zu den beiden Gegnern in Lee und Luv?

Schreck fährt in die Glieder

Wie fühlen sich die Bewegungen an? Zieht die J unwillig am Pinnenausleger? Stampft sie ärgerlich mit dem Bug ins Tal? Wie gefällt es ihr am besten, die Wellen zu nehmen? Will sie mit Gewalt gezwungen oder smooth in den natürlichen Rhythmus eingepasst werden?

Malta Segeln J/70

Surfen auf der Mittelmeer-Welle. © Lahme

Die volle Aufmerksamkeit ist gefordert. Aber nun sind da diese Schatten, die aus dem Augenwinkel heran schießen. Der Schreck fährt in die Glieder als ein grauer Rücken die Wasseroberfläche durchbricht. Flipper!!!

Minutenlang begleitet uns eine Schule der faszinierenden grauen Säuger. Sie tänzeln am Bug und bringen das Wasser zum Schäumen. Gute zwei Meter müssen ihre Körper lang sein. Was für ein Auftakt in die Saison.

Einladung aus Malta

Eine tolle Möglichkeit, hier auf Malta mit dem NRV Team die Saison zu beginnen. Die Einladung vom Partner-Verein Royal Malta Yacht Club erfolgte beim Champions League Finale in Sardinien. Die Flüge sind günstig, die Boote werden von der lokalen Flotte gestellt und das Revier ist abwechslungsreich. Mit Sebastian Ripard steht auch noch ein angenehmer Organisator und starker Trainingspartner zur Seite.

Malta Segeln J/70

Kurzrennen im böigen Hafen. © Lahme

Er tritt mit seinem Team regelmäßig gegen die starken Italiener an und segelte bei ihrer Meisterschaft im September auf Rang drei. 2016 ist auch ein Trip zur Europameisterschaft nach Kiel geplant. Die Malteser wollen in dieser Saison sogar eine eigene kleine Liga ins Leben rufen. Der Trip zum Championsleague Qualifier in St. Petersburg ist fest gebucht, und so freute sich der ehemalige 49er Segler über die Trainingspartner aus Hamburg.

Ripard ist aus Skiff Zeiten gut bekannt mit Tobias Schadewaldt, dem deutschen 49er Olympioniken in London 2012. Tobi will nach dem Ende seiner Laser Kampagne nun Bundesliga segeln, und er wird das erste Liga-Event in Starnberg für den NRV steuern.

Malta Segeln J/70

Tobi Schadewaldt auf dem Heckkorb, Flo Haufe am Steuer. © Lahme

Da halfen die ersten Gehversuche auf der J/70.  Das Team in Malta bestand aus Florian Weser, Florian Haufe, Klaas Höpcke, Niklas von Meyerinck, Tobias Schadewaldt, Carsten Kemmling, Miklas Meyer, Mitja Meyer, David Heitzig und Coach Klaus Lahme. Insgesamt stehen 20 Segler im NRV Kader. Erneut sollen in der Saison vier verschiedene Steuerleute zum Einsatz kommen.

Die Flipper-Begegnung könnte ein gutes Omen sein. Aber dann dürften die Flensburger weit voraus sein. Sie haben ja inzwischen ihre eigenen Delfine auf der Förde.

NRV Bundesliga-Team Training auf MaltaSaisonvorbereitung auf Malta oder “Besser als Fernsehen”:

Posted by NRV Segel-Bundesliga-Team on Donnerstag, 3. März 2016

NRV Bundesliga Team auf Facebook

Malta Segeln J/70

Glitschen in die Abendsonne. © Lahme

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *