Laser EM: Underdogs holen die Medaillen – Philipp Buhl fällt auf Platz 13 zurück

Favoritenstürze

Die Laser Europameisterschaft auf Gran Canaria hat mächtig Bewegung in die bisher relativ fest zementierte Hackordnung der internationalen Spitzensegler gebracht. Dabei gehörte Philipp Buhl zu den Leidtragenden.

Laser EM

Abschussrampe. © RCNGC

Nach der Qualifikation sah es für Philipp Buhl noch richtig gut aus. Mit der besten Serie aller 128 Teilnehmer zeigte er klar seine Ambitionen für eine Medaille. Aber in der Goldgruppe passte nichts mehr zusammen. Die Plätze 34/22/43/12/31/15 sprechen für sich. Platz 13 ist dafür noch ein ordentliches Ergebnis.

Aber bei dieser Meisterschaft mit den extrem hohen Wellen und schließlich sehr wechselhaften Winden ging Buhl der Faden verloren. Erstaunlich, dass es auch vielen anderen Favoriten so ging. Und an der Spitze lagen schließlich die Underdogs.

Laser EM

Wellenungetüm vor dem Bug. © RCNGC

Den schwedischen Sieger Jesper Stalheim konnte man als Top Ten Segler der vergangenen Weltcups und 9. der Weltrangliste vielleicht noch weiter vorne erwarten, auch wenn er die vergangenen beiden WMs auf den Rängen 16. und 13. abgeschlossen hat.

Aber der Vize-Meister Jeemin Ha aus Korea ist 80. der Weltrangliste sowie 38. und 47. der vergangenen WMs. Bei dieser EM wuchs er über sich hinaus.  So ein gutes internationales Ergebnis hat wohl noch nie ein koreanischer Lasersegler erreicht.

Laser EM

Extreme Dünung vor Gran Canaria© RCNGC

Auch der Bronze-Gewinner Kristian Ruth (NOR), die Nummer 28 in der Welt, und Giovanni Coccoluto (ITA) als Vierter (Weltrangliste 37.) hätten wohl zuvor keine vordere Platzierung erwartet. Diese EM vor Gran Canaria wird als sehr speziell in die Annalen der Klasse eingehen.

Bei den Frauen allerdings hielten sich die Überraschungen in Grenzen. So siegte mit der Holländerin Marit Bouwmeester eine der Dominatoren der vergangenen Jahre knapp vor der schwedischen Weltranglisten Vierten Josefin Olsson. Und die Bronze Gewinnerin Tuula Tenkanen war auch schon Vize-Weltmeisterin. Die beste deutsche Vertreterin Svenja Weger segelte auf Rang 29. Lena Haverland wurde 43.

Laser EM

Lena Haverland gibt alles. © RCNGC

Laser EM

Nachwuchssegler Theodor Bauer hatte mit einer Krankheit zu kämpfen. © RCNGC

Ergebnisse Laser Standard EM 2016 Männer

Ergebnisse Laser Radial EM 2016 Frauen

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Laser EM: Underdogs holen die Medaillen – Philipp Buhl fällt auf Platz 13 zurück“

  1. avatar Attack sagt:

    Ist Phillip Buhl eventuell für den Laser zu schwer geworden ?
    Mit den im Netz genannten 86kg wird’s bei Leichtwind schwierig.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *