Laser Gran Canaria: Philipp Buhl schlägt zwei Weltmeister

In der Spur

Philipp Buhl hat die Saison mit einem Sieg begonnen. Vor Gran Canaria hielt er einige der besten Segler der Welt in Schach und nahm Revanche gegen den Weltmeister.

Buhl in Siegerpose.

Buhl in Siegerpose.

Es war nur eine bessere Trainingsregatta vor Gran Canaria. Aber im Olympia-Jahr kommt jedem Vergleichstest eine besondere Bedeutung zu. So zeigte Philipp Buhl  bei der International Carnival Regatta, dass er bei seiner Vorbereitung vor Rio gut in der Spur ist.

Denn vor der spanischen Insel besiegte der Vize-Welt- und -Europameister von 2015 im 60-Boote-Feld den starken Schweden Jesper Stahlheim (2.) , den britischen Weltmeister Nik Thompson (3.) , den italienischen Pre-Olympics-Sieger von Rio Francesco Marrai (4.) und den Weltmeister 2014 aus Holland Nicholas Heiner (7.).

Buhl hatte zuletzt auf den Vergleich der Weltspitze beim Weltcup in Miami verzichtet und unter anderem im Schnee intensiv an seiner Fitness gearbeitet. Bei drehendem Wind zwischen 15 und 18 Knoten musste er alle neu gewonnenen Kräfte aufbringen. In acht Rennen gelangen ihm dabei zwei Siege und am Ende stand ein solider Vorsprung von sieben Punkte.

Die Veranstaltung hatte auch ihre Bedeutung für die Europameisterschaft, die am Ende des Monats auf dem gleichen Revier ausgetragen wird.

Philipp Buhl

Philipp Buhl in Frühform bei harten Bedingungen vor Gran Canaria. © RSCNGC

Ergebnisse Gran Canaria Carnival Regatta

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *