Laser Masters Worlds: SegelReporter Andreas John (6.) berichtet – Gerz auf Platz 5

"Mit alten Kollegen messern"

Die Mammut Laser Masters WM in Hyères mit 500 Teilnehmern ist beendet. Wolfgang Gerz wurde 5. (Grand Masters) SegelReporter Andreas John 6. (Masters). Sein Fazit.

Graue Haare schützen nicht vor ambitioniertem Lasersegeln bei der Masters WM. © Tom Touw

Graue Haare schützen nicht vor ambitioniertem Lasersegeln bei der Masters WM. © Tom Touw

Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit Platz sechs im 116 Boote Feld. Aber ich hatte schon mit dem Podium geliebäugelt. Doch dafür reicht die einmonatige Vorbereitung inzischen nicht mehr. Nach meiner letzten Master-WM 2013 war der allgemeine Leistungsstand der Konkurrenz hier deutlich besser. Offenbar bereiten sich immer mehr sehr erfahrene Segler ganz gewissenhaft auf eine solche WM vor.

Mit rund 75 Kilo bin ich eigentlich ein ziemliches Fliegengewicht unter den Standard Seglern. Da fehlen fast zehn Kilos zum Optimum und ich hatte schon überlegt, Radial zu segeln. Aber dafür fand ich mich eigentlich ziemlich schnell am Anfang.

Das Segeln von anderen Klassen (F-18 Kat, Moth) hat vielleicht den Speed-Horizont geweitet und neue Möglichkeiten gebracht. Und die konnte ich in Hyères vor allem in der Qualifikation beim Gruppensegeln einsetzen, wo ich Platz hatte.

In der Gold-Flotte wurde es aber dann enger. Und es fehlte wohl die Routine, zielsicher direkt nach dem Start die richtige Seite zu wählen. Ein paar mehr Vorbereitungsregatten hätten da wohl gut getan. 12 Wettfahrten an 7 aufeinanderfolgenden Tagen habe ich so auch schon lange nicht mehr gesegelt. Ganz schön anstrengend.

Aber dennoch hat es riesigen Spass gemacht, mit den vielen “alten Kollegen” zu messern. I will be back. Ob im Radi oder Standard, das ist dann wirklich die entscheidende Frage. Aber ich denke, dass auch ich inzwischen zu gemütlich geworden bin, um das fehlende Gewicht noch mal in der Muckibude aufzubauen.

Im übrigen muss ich sagen, dass ich selten so einen beeindruckenden Wettfahrtleiter erlebt habe, der mit Übersicht 6 Flotten mit jeweils ca. 50 Standard Lasern parallel über den Trapezoid Kurs schickte und auch noch Bahnänderungen einbaute. Dabei war der Altersdurchschnitt auf dem Startschiff im besten Great Grand Master Alter. Erfahrung zählt dann doch. Der jüngere Kollege auf der Radial-Bahn soll dabei nicht so ein glückliches Händchen gehabt haben.

Ergebnisse Masters Laser Standard (116 Boote)

Ergebnisse Grand Master Laser Standard (87 Boote)

Ergebnisse Laser Radial (drei Klassen)

Laser Masters Worlds 2014 Eventseite

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „Laser Masters Worlds: SegelReporter Andreas John (6.) berichtet – Gerz auf Platz 5“

  1. avatar Andreas Ju sagt:

    Super Ergebnis. Glückwunsch!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Sven 14Footer sagt:

    Glückwunsch zum 6.! Wirklich nicht schlecht.
    Schade ist der “Einbruch” zum Ende der Regatta. War da einfach die Kraft gegenüber den Kollegen alle oder hatten sich die Windverhältnisse ungünstig verändert?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *