M32 Kat-Series: Amerikaner dominiert in Skandinavien – Match Race Weltmeister Williams Letzter

Hoffnung auf den Cup

The Battle Of Helsinki – Day 3The Battle of Helsinki – Day 3 Highlights – Join us for the Final Day! LIVE from 13:30eest, 6th September – M32Series.com – #m32series #sailing #sailracing – Sailing Anarchy Rahm Racing Wallén Racing M32 – Hydra Sailing Team Denmark ESSIQ Racing Team US One Sailing Team Team GAC Pindar Alite Racing

Posted by M32 Series on Samstag, 5. September 2015

Im Windschatten des America’s Cups gewinnt die M32 Serie in Skandinavien an Bedeutung. Der Amerikaner um Taylor Canfield dominiert mit seinem Team und hofft auf ein Cup Engagement.

M32 Series

Match Race Weltmeister Taylor Canfield siegt und siegt und siegt auch auf zwei Rümpfen . © M32 Series

Was taugt die M32 Serie in Skandinavien? Wofür braucht es eine weitere Kat-Regatta wie Extreme Sailing Series, GC32 Foiler oder Décision 35 in der Schweiz? Weitere Kurzrennen in der Stadt? Auf den ersten Blick scheint der Markt übersättigt. Zumal die Katamarane aus der Marström Werft über keine Foil-Technik verfügen und ohne Fock teilweise auch etwas gewöhnungsbedürftig aussehen, wenn sie bei Welle kaum durch die Wende drehen.

Aber die Zweirümpfer können rasante Sportgeräte sein und die Übertragung der skandinavischen Rennserie hält mehr als sie versprochen hat. Die Stars aus dem Norden liefern besten Sport ab, und nun haben auch noch weitere internationale Profis die Veranstaltung aufgewertet.

Allen voran der Match Race Weltmeister Taylor Canfield mit seinem jungen Team Hayden Goodrick , Garth Ellingham und Ricky McGarvie. Trotz zuvor eher weniger Erfahrung auf zwei Rümpfen zeigte er den Skandinaviern auf Anhieb, wie man diese Boote schnell segelt. Die Amerikaner siegten bei allen vier bisherigen Veranstaltungen.

M32 Series

Die M32 Flotte ist auf acht Boote angewachsen. © M32 Series

Gradmesser ist das dänische Trifork Team um Jes Gram Hansen, das in der Extreme Sailing Series zu den Besten gehört, aber von Canfield locker geschlagen wird.  Der Amerikaner gehört damit zu den vielseitigsten und erfolgreichsten Seglern der Welt. Jetzt muss er mit seinem Team nur noch ein passendes America’s Cup Syndikat finden.

Wie hoch der geglückte Umstieg auf zwei Rümpfe zu werten ist, zeigt der erneute Versuch seines ärgsten Widersachers auf der Match Race Tour Ian Williams sich im Katamaransegeln zu beweisen. Die Gehversuche bei der Extreme Sailing Series mit GAC Pindar schlugen bisher fehl. Aber nun ist der Brite gezwungen, das Katsegeln zu erlernen, seit die World Match Race Tour entschieden hat, im nächsten Jahr den Titel auf zwei Rümpfen  aussegeln zu lassen.

Williams Premiere war noch nicht erfolgreich. In Helsinki wurde er Letzter von acht Teams. Aber dem dänischen Neueinsteiger Michael Hestbaek, Champions League Sieger und ehemaliger United Internet Team Germany Stratege, ging es ähnlich. Selbst mit dem finnischen Goldmedaillen-Gewinner im 49er (2000) Thomas Johannsen an Bord konnte er nur die Briten hinter sich halten.

Ergebnisse M32 Series Helsinki

Ergebnisse Helsinki

Live Replay

M32 Series

Der Marström Kat wird ohne Fock aber mit Gennaker gesegelt. © M32 Series

M32 Series

Der britische Duell Champion konnte bei seiner M32 Premiere noch nicht punkten. © M32 Series

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *