Moth Worlds: Extreme-Sailing bei Starkwind am Gardasee – Qualifikation abgeschlossen

Segeln am Limit

Bei der Moth WM ist die Qualifikation abgeschlossen. Bei starkem Wind ging besonders der America’s Cup-Sieger Peter Burling häufiger baden. Paul Goodison gibt sich keine Blöße.

Die Profis dominieren weiterhin die 210-Boote-Weltmeisterschaft am Gardasee. Der Brite Paul Goodison schaffte in den vier Gruppenrennen vier Siege und liegt gleichauf mit Oracle-Taktiker Tom Slingsby, der schon drei Siege zählen konnte.

Moth Worlds

Jede Menge Kenterungen bei der Moth WM am Gardasee. © Martina Orsini

Das alles ist aber noch wenig wert. Ab heute beginnen die Finalrennen, bei denen die besten Flug-Piloten direkt aufeinander treffen. Dann kann auch Peter Burling wieder angreifen, der bei starkem Wind zahlreiche Kenterungen zu verschmerzen hatte und auf Rang 15 in das Finale einzog.

Auch Artemis-Steuermann Nathan Outteridge leckt seine Wunden, nachdem er zwar sein zweites Rennen gewinnen konnte aber durch einem Mastbruch auch schon den zweiten Ausfall verzeichnen musste. Er schaffte es dennoch in die Goldfleet.

Aus deutscher Sicht gelang dieses Kunststück nur dem Lindauer Fabian Gielen, der auf einem starken 36 Platz in die letzten Rennen gegen die Besten geht.

Ergebnisse Moth Worlds 2017

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *