Nord Stream Race: Uca gab auf, Outsider first ship home

Outsider in St. Petersburg

Nord Stream

Die Outsider schafft als erstes Schiff die 800 sm lange Strecke von Flensburg nach St. Petersburg beim Nord Stream Race © Nils Bergmann

Die ORC-Yacht unter Skipper Tilmar Hansen hatte sich seit dem Start in Flensburg auf der 800 sm langen Strecke kontinuierlich vom Rest des Feldes abgesetzt.

Weniger erfreulich die Nachricht von Jan Dabelstein von Bord der „Uca“: Probleme mit der Elektrik (die Bordbatterien konnten nicht mehr geladen werden) zwangen die Crew, die Regatta abzubrechen und den Hafen Visby auf Gotland anzulaufen.

Haspa HH auf sicherem zweiten Platz © nils bergmann

Haspa HH auf sicherem zweiten Platz © nils bergmann

Heute Morgen 9:30 h  lag  die ORC-Yacht „Haspa Hamburg“ mit Skipper Georg Christiansen vom Hamburgischen Verein Seefahrt 11 Seemeilen vom Ziel entfernt sicher auf Rang 2, die wahrscheinlich drittplatzierte „Blagdarnost 2“ auf sicherer 20-sm-Distanz.

Die Swan 60-Flotte ist noch 300 sm vom Ziel entfernt, es führt die „Tsaar Peter“ vom Saint Petersburg-Yacht Club.

Tracker
Event Website

UCA gab wegen Problemen mit der Elektrik auf © mitja meyer

UCA gab wegen Problemen mit der Elektrik auf © mitja meyer

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Nord Stream Race: Uca gab auf, Outsider first ship home“

  1. avatar TBC sagt:

    Tja, ist halt Mist so ohne Strom für die Winschen…..

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *