Normandy Channel Race: Bahnverkürzung – Riechers 2., Blumencron 5.

Dem Sturm ausweichen

Die Wettfahrtleitung des Normandy Channel Race hat den Kurs wegen eines nahenden Sturms verkürzt. Jörg Riechers liegt auf Platz zwei, Mathias Müller von Bumencron und Boris Herrmann sind fünfte. Acht Boote sind ausgefallen.

Bahnverkürzung beim Normandy Channel Race

Sturm droht aus Südwest. Deshalb muss die Class 40 Flotte nur eine virtuelle Marke runden und darf nach Süden abdrehen.

Manfred Ramspacher, Wettfahrtleiter beim Normandy Channel Race, will mit einer Bahnverkürzung einem drohenden Sturm in den kommenden Stunden ausweichen. Es naht ein starker Südwest mit bis zu 40 Knoten. Er würde die Flotte direkt nahe der irischen Küste erwischen, wenn sie vom Tuskar Rock zum Fastnet Rock aufkreuzen müsste.

Deshalb sollen die Class 40 jetzt einen virtuellen Punkt zwischen Lands End und Tuskar runden und dann wieder zurück Richtung Frankreich segeln. Bei der Entscheidung hat sicher die Tatsache mitgewirkt, dass die Regatta schon jetzt sehr verlustreich ist.

Riechers (rot) und Blumencron (grün) lagen exzellent im Rennen.

Zwei Spitzenboote sind in der Nacht unter die britische Küste abgedreht. Riechers (rot) und Blumencron (grün) lagen exzellent im Rennen.

Acht von 20 Yachten haben aufgegeben. Darunter das Spitzen-Duo Jourdren/Ruyant, das lange Zeit auf Rang zwei lag sowie Sebastien Rogues mit seiner neuen Mach 40, der zum Zeitpunkt des Abbruchs in der vergangenen Nacht gleichauf mit “Mare” zweiter war.

Auf diesem Platz befinden sich Jörg Riechers und Pierre Brasseur immer noch seit sie Lands End gerundet haben. Ein starker Platz nach der Aufholjagd bei komplizierten Strömungsbedingungen unter der britischen Küste. Sie waren auch schon bis auf 1,7 Meilen an die seit eineinhalb Tagen führenden Jossier/Toulorge mit ihrer Kiwi 40 FC von Farr Design herangesegelt.

Nach der Rundung von Lands End liegt "Mare" (grün) 8,2 Meilen zurück und "Red" (rot) 21,9 Meilen.

Nach der Rundung von Lands End liegt “Mare” (grün) 8,2 Meilen zurück und “Red” (rot) 21,9 Meilen.

Aber die französischen Class 40 Newcomer sind auf dem Weg in die Irische See sind mit ihrer “Made in Normandie” nun bis auf acht Meilen davon gefahren. Ob es dem Mare-Team noch gelingt, die Profis aus der Figaro Klasse, die bisher noch nicht durch herausragende Ergebnisse punkten konnte, einzuholen?

Die Bahnverkürzung verkleinert das Zeitfenster, aber es ist noch alles drin für den Sieg. Doch auch der Blick zurück über die Schulter tut Not. Denn dort lauern nur 6,5 Meilen achteraus auf Platz drei die Top Favoriten und Quebec – St. Malo Sieger Mabire/Merron.

Jossier/Toulorge

Seit eineinhalb Tagen überraschend in Führung liegen die Class 40 Newcomer Jossier/Toulorge. © JEAN-MARIE LIOT

Nur weitere sechs Meilen dahinter liegen auch Mathias Müller von Bumencron und Boris Herrmann stark im Rennen auf Platz fünf. Ihre “Red” muss sich aber mit einem Pulk von fünf Booten auseinandersetzen. Für den Erfolg wird es schließlich besonders entscheidend sein, wie sich ihr Schiff nach der virtuellen Marken-Rundung bei dem Süd-Kurs gen Guernsey mit spitzerem Windwinkel schlägt.

Race Viewer Normandy Channel Race

Eventseite Normandy Channel Race

Jede Menge Druck in der Luft in der irischen See ab morgen Nachmittag.

Jede Menge Druck in der Luft in der irischen See ab morgen Nachmittag.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „Normandy Channel Race: Bahnverkürzung – Riechers 2., Blumencron 5.“

  1. avatar Robert sagt:

    Im 17.00 Ranking ist Mare schon vorn!

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    • avatar Robert sagt:

      Kleiner Nachtrag: Im Gegensatz zur Tabelle sieht die Karte anders aus: Da hat Made in Normandie bereits die virtuelle Wendemarke umrundet, während Mare sie noch ansteuert. Sollten MiN etwa die Marke verfehlt haben???

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Stefan sagt:

      …nein, das System des Trackers auf der website ist “dumm” und noch nicht auf die Bahnverkürzung umgestellt.

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  2. avatar Stefan sagt:

    Mare und 2 weitere haben auf “stealth” umgeschaltet.

    …na, da bin ich ja mal gespannt wo die wieder auftauchen :-))

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *