Volvo Ocean Race: Groupama auf dem Weg zur Gesamtführung

Thriller Finale

Knapp 100 Meilen vor dem Ziel in Lissabon wird es bei der siebten Etappe des Volvo Ocean Races noch einmal richtig spannend. Überraschend in Führung liegt nach wie vor das Abu Dhabi Team, das in der Gesamtwertung aussichtslos am Tampen hängt. Um Mitternacht wird der Zieleinlauf erwartet.

Michi Müller kämpft auf den letzten Meilen. Platz drei könnte in der Gesamtwertung zu Rang zwei verhelfen.© Amory Ross/PUMA Ocean Racing/Volvo Ocean Race

Aber Groupama rast mit zwei Knoten höherer Geschwindigkeit und einem besseren Winkel zum Ziel und könnte Ian Walker noch abfangen. In der Gesamtwertung dürften die Franzosen ohnehin die Führung übernehmen. Denn Telefonica liegt zurzeit sogar nur auf dem letzten Platz.

Damit würden die Spanier sogar auf den dritten Platz in der Gesamtwertung zurückfallen hinter Puma. Iker Martinez segelt allerdings im Finale deutlich schneller als Sanya im Norden und könnte sogar noch Camper gefährlich werden.

Abu Dhabi liegt noch in Führung aber Groupama kommt stark auf.

Große Gewinner sind aber schon jetzt die Franzosen, die nach einem genialen Coup zu Beginn der Etappe beim Vermeiden des Tropensturms schon wie die sicheren Sieger aussahen. Danach waren sie aber dramatisch zurück gefallen, um schließlich doch noch mit unglaublichem Speed auf dem Power-Reach gen Portugal südlich am Feld und sehr eng and Telefonica vorbeizufahren.

Race-Tracker

Eventseite

Harte Arbeit am Grinder von Puma. © Amory Ross/PUMA Ocean Racing/Volvo Ocean Race

Roberto Bermudez De Castro beim Power Reach mit Helm auf Camper. Zuletzt war er noch spektakulär einem Wal ausgewichen. © Hamish Hooper/CAMPER ETNZ/Volvo Ocean Race

Camper aus der Vogel-Perspektive. © Hamish Hooper/CAMPER ETNZ/Volvo Ocean Race

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Groupama auf dem Weg zur Gesamtführung“

  1. avatar Manfred sagt:

    ADOR gewinnt knapp (max 1/4nm) vor GP4. Tolle Live Übertragung auf dem 3D Tracker. Danke VOLVO!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Marc sagt:

    freut mich für Puma. Und für die ganzen Nörgler eine VOR News ohne Michi Müller im Titel 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *